Mittwoch, 31. August 2016

Erdbeer-Kinderriegeltorte (Geburtstagstorte)

Torten? Wer hat sie nicht gern, egal ob fruchtig, schokoladig oder nussig, bei einer Feierlichkeit sind Torten ein Hingucker. Ich werde gelegentlich einige Tortenrezepte mit euch teilen. Heute habe ich für euch ein fruchtiges Tortenrezept, die ich mit einem Schokoladen-Biskuitboden zubereitet habe. 

Viel Spaß beim nachbacken und gutes gelingen :) 


Zutaten (Durchmesser 26cm):
Teig:                                                                       
4 Eier (Größe M)                                                   
160 g Zucker                                                          
150 g Mehl
2 TL Backpulver
40 g Backkakao

Creme:
600 ml Sahne
250 g Quark
150 g Erdbeermarmelade
4 TL Sahnesteif
4 TL Vanillezucker oder etwas Vanilleextrakt

Deko:
Kinderriegel (7 Stück die ich jeweils einmal durch die Mitte geschnitten habe)
Blaubeeren
Eventuell etwas Backkakao (für den Namen)


Zubereitung:
Biskuitteig: Den Ofen auf 170°C Oberunterhitze vorheizen und eine Springform mit einem Durchmesser von 26cm mit etwas Fett einfetten. Die Eier mit dem Zucker ca. 6 Minuten mit einem Mixer sehr cremig rühren. Mehl, Backpulver und Backkakao mischen und in die Ei Masse hineinsieben und anschließend unterheben. Den Teig in die Springform füllen und im Ofen ca. 30 Min backen.
Abkühlen lassen und anschließend einmal waagerecht durchschneiden.

Creme: Schlagsahne mit drei Päckchen Sahnesteif und drei TL Vanillezucker steif schlagen und Kühl stellen. Marmelade mithilfe eines Pürierstabes pürieren und anschließend mit den Quark, ein TL Vanillezucker und ein Päckchen Sahnesteif kurz verrühren und in die geschlagene Sahne unterheben. Die Creme kühl stellen.

Torte: Die eine Hälfte von dem Biskuitboden auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenrahmen umschließen. 2/4 der Creme darauf verteilen und den zweiten Boden aufsetzen. ¼ der Creme glatt auf die Torte streichen und dann für 2 Stunden kühlen. Tortenrahmen entfernen und mit der restlichen Creme die Torte rundherum bestreichen und nach Belieben etwas von der Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und bespritzen. Mit Kinderriegel und Blaubeeren dekorieren.
In die Mitte der Torte habe ich einen Namen aufgeschrieben, wenn man z.B. auch einen Namen aufschreiben möchte, so kann man von der aufgeschlagenen Sahne 3 Esslöffel aufbewahren und diese Sahne dann mit einem Teelöffel Kakaopulver vermischen. Anschließend füllt man die Creme in einen Spritzbeutel um den Namen aufzuschreiben.
 






Zubereitung: 20 Min.                               
Ofen: 170°C Ober-/Unterhitze           
Backzeit: 30 Min
Kühlzeit: 2 Std.

Sonntag, 28. August 2016

Biskuitboden - Grundrezept

Heute habe ich für euch ein Grundrezept. Den klassischen Biskuitteig, der als Grundlage für Torten oder als Obstkuchen gilt. Der Biskuitteig wird mit wenigen Zutaten hergestellt. Ich habe drei verschiedene Geschmacksrichtungen Aufgelistet: Den hellen Biskuitteig, den dunklen Biskuitteig und ein Teig mit Nüssen. den fertig gebackenen Biskuitboden kann man am selben Tag, am nächsten Tag oder eingepackt einfrieren und bei Bedarf verwenden.

Viel Spaß beim backen von köstlichen Torten :)


Zutaten (Durchmesser 18-28cm)

18-20 cm Durchmesser:
130 g Zucker                                                          
135 g Mehl (30 g durch Backkakao, gemahlene Nüsse ersetzbar)
1,5 TL Backpulver

22-24 cm Durchmesser:
160 g Zucker                                                          
180 g Mehl (30 g durch Backkakao, gemahlene Nüsse ersetzbar)
2 TL Backpulver

26-28 cm Durchmesser:
6 Eier (Größe M)                                                   
240 g Zucker                                                          
270 g Mehl (30 g durch Backkakao, gemahlene Nüsse ersetzbar)
1 Päckchen Backpulver

Tipp: Die Mengenangaben reichen für jeweils eine Springform und der Boden lässt sich super durch 3 teilen. Auch kann man die Mengenangaben für die 22-24 cm Form in einer 26 cm Form backen, dann lässt sich der Boden gut in 2 teilen.
Für einen Schoko oder Nussboden einfach 30 g durch die Mehlmenge ersetzen.
Ihr müsst Zimmerwarme Eier verwenden und die Mehlmischung wirklich sehr gründlich unterheben, sonst kann der Teig beim backen absacken.

Zubereitung

Biskuitteig: Den Ofen auf 170°C Oberunterhitze vorheizen und eine Springform mit etwas Fett einfetten. Die Eier mit dem Zucker ca. 6-10 Minuten mit einem Mixer sehr cremig rühren. Mehl, ggf. Backkakao/Nüsse und Backpulver mischen und in die Ei Masse hineinsieben und anschließend mit einem Teigschaber unterheben. Den Teig in die Springform oder Tortenring füllen und im Ofen ca. 30 Min backen.
Abkühlen lassen und anschließend einmal/zweimal waagerecht durchschneiden.








Zubereitung: 10 Min.
Ofen: 170°C Ober-/Unterhitze
Backzeit: ca. 30 Min.

Donnerstag, 25. August 2016

Hausgemachter Eistee-Pfirsich

Für warme Sommertage habe ich für euch ein erfrischendes Eistee-Rezept. Ich habe ihn mit Pfirsichen zubereitet, man kann aber auch andere Obstsorten verwenden z.B mit Mango, Erdbeeren, Zitronen etc.
Die Zubereitung ist einfach und geht Ruck-Zuck. Es lohnt sich, auf die Kühlzeit zu warten, da sich der Geschmack von dem Hausgemachten Eistee deutlich von dem Eistee aus dem Supermarkt unterscheidet.


Viel Spaß beim Nachmachen :)


Zutaten (für ca.2 Liter Eis
tee)

4-5 Pfirsiche
1 Zitrone
250 g Zucker oder Süßungsmittel
1 Liter Wasser
1 Liter gekochtes Wasser
4 Beutel schwarzer Tee
Eiswürfel





Zubereitung
Teebeutel in ein Liter gekochtes Wasser 5 Minuten ziehen lassen.Abkühlen lassen und kühl stellen.

In der Zwischenzeit die Pfirsiche klein schneiden und die Zitrone in Scheiben schneiden. 



Zucker und 1 Liter Wasser in einen Topf geben, aufkochen bis sich der Zucker auflöst. Pfirsiche und Zitronenscheiben dazugeben und etwas zerdrücken. 




Anschließend Hitze runterschalten. 30 Minuten ziehen lassen.



 Den Tee und den Pfirsichsirup den wir hergestellt haben zusammen in eine Karaffe oder in einen Behälter füllen und mindestens 5-6 Stunden kühl stellen. Übernacht kühl zu stellen wäre am Idealsten. Mit Eiswürfel servieren.







Zubereitung: 10 Minuten
Herd: Höchste Stufe
Kühlzeit: mindestens 5-6 Std.



Montag, 22. August 2016

Schokoladenkuchen mit Vanillecreme (In der Pfanne)

Heute habe ich für euch eine Idee, wie man den gestrigen Kuchen, den man in der Pfanne backt, schmücken und verfeinern kann. 

Guten Appetit :)

Zutaten (28cm Durchmesser)

3 Eier
200 g Zucker
100 ml Milch
170 g Butter
1 pack. Backpulver
1 TL Vanillezucker
30 g Backkakao
330 g Mehl

Creme:
400 ml Schlagsahne
1 pack. Vanilleparadiescreme
30 g gemahlene Haselnüsse (optional)

Dekoration:
Brombeeren
12 Giottokugeln


Zubereitung

Teig: Eine beschichtete Pfanne mit Butter einfetten und den Herd mit 5 lagiger Alufolie bedecken. Mehl, Kakao und Backpulver miteinander vermischen. Eier, Butter, Zucker und Vanillezucker sehr cremig rühren. Milch hineingeben. Mehlmischung darüber sieben und weiterhin rühren. Die Teigmasse in die Pfanne füllen und mit dem Deckel zudecken. Die Pfanne auf den mit Alufolie bedecktem Herd stellen und bei mittlerer Hitze ca. 40 Minuten backen.

Creme: Schlagsahne, Paradiescreme und Haselnüsse steif schlagen und kühl stellen.

Fertigstellen: Den abgekühlten Kuchen mit der Creme bestreichen und mit Giottokugeln und Brombeeren oder anderen Beeren dekorieren. Den Kuchen mindestens eine Stunde kühl stellen.









Zubereitung: 15 Minuten
Herd: mittlere Hitze
Backzeit: ca. 40-45 Minuten
Kühlzeit: mindestens 1 Std. 

Sonntag, 21. August 2016

Saftiger Schokoladenkuchen in der Pfanne

Ist euer Backofen kaputt? Habt trotzdem Lust auf einen Kuchen, doch besitzt keine Kuchenform? Habt Lust was Neues auszuprobieren? Seid genervt, nach dem Backen die Kuchenform sauber zu spülen? Dann ist dieses Rezept, welches wir heute mit euch teilen dürfen, das Richtige für euch: ein sehr leckerer und saftiger Schokoladenkuchen, der in der PFANNE gebacken wird. Wer das Rezept ausprobiert hat, möchte nie wieder einen Kuchen im Backofen backen - so haben wir uns danach gefühlt und versprechen euch das. Außerdem ist er soooo lecker und super-duper-saftig
Auch nennenswert: wie im Foto zu sehen ist, bekommt ihr den Kuchen sehr leicht von der Pfanne raus. Einfetten ist das A und O :) 
Somit ist das  Rezept ideal für diejenigen, die keinen Backofen besitzen bzw. deren Backofen momentan nicht funktionstüchtig ist. Aber auch die, die derzeit keine Probleme mit dem Backofen haben, sollten dies einmal ausprobiert haben. Lohnt sich! Versprochen :) 

PS: Wir haben uns für einen Schoko-Kuchen entschieden, das Ganze kann natürlich auch ohne Kakao zubereitet werden. Dafür den Kakaoanteil im Rezept durch Mehl ersetzen und beliebig kombinieren.

Et Voilà. Bereit zum Genießen :) 


Zutaten (28cm Durchmesser)


3 Eier
200 g Zucker
100 ml Milch
170 g Butter
1 pack. Backpulver
1 TL Vanillezucker
30 g Backkakao
330 g Mehl

Zubereitung

Eine beschichtete Pfanne mit Butter einfetten und den Herd mit 5 lagiger Alufolie bedecken. Mehl, Kakao und Backpulver miteinander vermischen. Eier, Butter, Zucker und Vanillezucker sehr cremig rühren. Milch hineingeben. Mehlmischung darüber sieben und weiterhin rühren. Die Teigmasse in die Pfanne füllen und mit dem Deckel zudecken. Die Pfanne auf den mit Alufolie bedecktem Herd stellen und bei mittlerer Hitze ca. 40 Minuten backen.













Zubereitung: 10 Minuten
Herd: mittlere Hitze
Backzeit: ca. 40-45 Minuten

Donnerstag, 18. August 2016

Kartoffelsalat

Heute gibt es das Rezept für den würzigen Kartoffelsalat, den wir sehr gerne als Beilage zum Grillen essen.

Guten Appetit :) 

Zutaten

1 kg festkochende Kartoffeln
1 Dose Mais
Gewürzgurken
50 g Petersilie
50 g Schnittlauch
30 g Dill
2 TL Paprikapulver
1 Beutel Salatkrönung - Gartenkräuter
Salz, Pfeffer
6 EL Olivenöl
Saft von einer Zitrone

Zubereitung

Kartoffeln schälen und im Wasser so lange kochen, bis sie gar sind. Anschließend abkühlen. Ich bevorzuge es die Kartoffeln vor dem Kochen zu schälen. Man kann sie auch einritzen und im Wasser so lange kochen, bis sie gar sind und im Anschluss danach mit kaltem Wasser abschrecken, schälen und abkühlen.
In der Zwischenzeit bereitet man die restlichen Zutaten zu. Dafür Gewürzgurken, Petersilie, Schnittlauch und Dill fein hacken. Mais dazu geben.
Die abgekühlten Kartoffeln in Würfel schneiden und zu den anderen Zutaten geben. Den Salat mit Öl, Zitronensaft, Paprikapulver, Gartenkräuterpulver, Salz und Pfeffer abschmecken.

Serviervorschlag



Zubereitung: 20 Min.
Herd: höchste Stufe
Kochzeit: 30-40 Min.
Abkühlzeit: ca. 1 Std. 

Sonntag, 14. August 2016

Bananen-Biskuitröllchen

Die heutigen Bananen-Biskuitröllchen habe ich im letzten Post schon als Serviervorschlag gezeigt. Nun gibt es das Rezept dazu. Die Vorgehensweise scheint in erster Linie vielleicht schwierig zu wirken, doch wird jedem einfach fallen. Ruhig ausprobieren und es wird klappen. 
Wusstet ihr, dass die Backzeit nur maximal 10 Min. beträgt? Also los, ran an die Arbeit. :)
Einige haben uns schon ihre Ergebnisse zukommen lassen. Wir freuen uns natürlich immer wieder über eure Erfahrungen mit den nachgebackten Rezepten und euer Feedback.
Genießt den wunderschönen Sonntag! 

Zutaten (8 Stück)

Teig:
4 Eier (Größe M)
140 g Zucker
170 g Mehl
100 ml Sprudelwasser
70 ml Öl
½ pack. Backpulver
1 TL Vanillezucker/Vanilleextrakt

Creme:
200 ml Sahne
200 ml Schmand
4 TL Sahnesteif
2 TL Vanillezucker/Vanilleextrakt

Außerdem:
4 Bananen

Deko:
Puderzucker oder süßer Schnee
Johannisbeeren oder andere Beeren

Zubereitung

Teig: Den Backofen auf 200°C Oberunterhitze vorheizen. Einen Backrahmen oder ein Blech mit Backpapier auslegen. Die Eier mit Zucker und Vanillezucker sehr cremig rühren. Öl und Sprudelwasser hinzufügen und kurz einrühren. Mehl und Backpulver miteinander mischen, hineinsieben und glattrühren. Den Teig in den vorbereiteten Backrahmen/Backblech füllen und bei 200°C etwa 7-10 Minuten hell backen. Der Teig darf nicht zu dunkel sein. Nach dem Backprozess den Teig auf ein mit Zucker bestreutes Backpapier stürzen und mit dem Backpapier gut abkühlen lassen. Mitgebackenes Backpapier vorsichtig von dem Biskuitteig abziehen.

Creme: Sahne mit zwei Teelöffel Sahnesteif und 1 Teelöffel Vanillezucker steif schlagen. Schmand mit 1 Teelöffel Sahnesteif und Vanillezucker kurz verrühren und die Sahne unterheben.

 
Rollen: Die Bananen halbieren. Den abgekühlten Teig in 8 gleichgroße teile schneiden (einmal waagerecht durch die Mitte und dreimal senkrecht). Die 8 Teigteilchen mit der Creme bestreichen, jeweils eine halbe Banane an den Rand setzen und aufrollen. Die Bananenröllchen mindestens 1 Stunde kühlen. Vor dem Verzehr mit Puderzucker/süßem Schnee bestäuben und mit Johannisbeeren dekorieren.

Serviervorschlag






Zubereitung: 15 Min.
Backofen: 200°C
Backzeit: ca. 7-10 Min.
Kühlzeit: ca. 1 Std.