Samstag, 28. April 2018

Puddingpulver selber machen - Grundrezept

Hallo meine Lieben, auf dem Blog findet ihr jetzt ein neues Label „Fertigprodukte selber machen“.
Wie der Name schon sagt, wird es darunter Rezepte geben, die man ganz einfach selber Zuhause herstellen kann.
Hier seht ihr mein Grundrezept für Puddingpulver, die ich aus nur zwei Grundzutaten zubereitet habe, aufbewahren tu ich es in Einmachgläsern. So hat man die Mischung immer parat und kann jederzeit frischen pudding kochen.

Viel Spaß mit dem Rezept.

Zutaten

Vanillepudding:
200 g Speisestärke
Ca. 3 TL gemahlene Vanille oder ca.2 Vanilleschoten (ausgekratzt)

Schokopudding:
200g Speisestärke
80 g Backkakao

Nusspudding:
200 g Speisestärke
80 g gemahlene Nüsse/Mandeln

Außerdem zum Aufkochen der Puddingpulver:
500 ml Milch (Kuhmilch oder Pflanzenmilch
40 g Puddingpulver
Ca. 4 EL Zucker
+ Deko Zutaten wie Obst, Schokolade, Sahne, Nüsse etc.


Zubereitung

Puddingpulver: Für Die Zubereitung der Pulver zunächst die Stärke mit der Vanille, dem Backkakao oder den gemahlenen Nüssen oder Mandeln vermischen und in ein Vorratsglas geben.

Pudding kochen:
Puddingpulver mit Zucker und ca. 6 Esslöffel Milch Klumpen frei anrühren.
Die restliche Milch in einem Topf aufkochen und die Mischung unter ständigem Rühren (am besten mit einem Schneebesen) Eindicken lassen und den Pudding in kleine Schüsseln füllen.
Mit frischen Früchten, Schokolade, Sahne oder Nüssen servieren.







Zubereitung: ca. 5 Minuten
Kochzeit: ca. 5 Minuten
Herd: höchste Stufe

Donnerstag, 26. April 2018

Vegane Cupcakes mit Schokocreme

Ich habe meine Lieblings Schokocreme mit veganer Schlagsahne zubereitet und entstanden sind diese leckeren veganen Cupcakes mit Schokocreme.
Im Rezept findet ihr zwei Schokocreme Varianten, beide schmecken einfach total Köstlich.
Ich kann das Rezept nicht nur den Veganern unter uns sondern wirklich allen Empfehlen.
Nicht Veganer können die Creme natürlich auch mit üblicher Schlagsahne zubereiten.

Viel Spaß beim Nachbacken 😋


Zutaten (12 Stück)
160 g Mehl
40 g Backkakao (für Helle Cupcakes den Backkakaoanteil durch Mehl ersetzen)
200 g Zucker
80 ml Öl
1 TL Backpulver
1 Pr. Salz
220 ml warmes Wasser
Etwas Vanilleextrakt
1 TL Apfel Essig

Creme Variante 1:
400 ml universelle Schlagcreme (Schlagfix)
100 g vegane Schokolade (Weiße, Vollmilch, Zartbitter)
2 Päckchen Sahnesteif
Etwas Vanilleextrakt

Cremevariante 2:
400 ml universelle Schlagcreme (Schlagfix)
4 EL Backkakao
2 Päckchen Sahnesteif
Etwas Vanilleextrakt

Außerdem:
Schokostückchen
Erdbeeren
Oder Nüsse



Zubereitung
Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Oder den Kontaktgrill auf Stufe 3,5 vorheizen.

Mehl, Backkakao und Backpulver vermischen und in eine Rührschüssel sieben. Zucker und Salz hinzufügen und mit einem Schneebesen oder Mixer die Trockenen Zutaten miteinander vermischen.

Nun das Öl, warmes Wasser, Vanilleextrakt und Apfelessig mit in die Schüssel geben und das Ganze sehr gut verrühren oder mixen.
Der Teig ist etwas flüssiger als übliche Rührteige, kleinere Klümpchen in dem Teig sind nicht schlimm, die lösen sich nämlich beim Backen auf.

Den Teig in 12 Muffinförmchen füllen und im Backofen ca. 25 Minuten im BAckofen oder ca. 20 Minuten im Kontaktgrill backen.
Unbedingt die Stäbchenprobe machen, wenn nicht am Stäbchen kleben bleibt, sind die Muffins fertig.

Creme Variante 1: Schlagcreme in einem Topf auf mittlerer Hitze erhitzen, Schokolade klein hacken und hineingeben. Die Masse vollständig schmelzen lassen, glattrühren und dann für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Die Schoko-Schlagcrememasse mit dem Sahnesteif steifschlagen und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.

Creme Variante 2: Schlagcreme mit dem Sahnesteif, Backkakao und Vanilleextrakt steifschlagen, in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank stellen.

Cupcakes mit der Creme und Erdbeeren, Nüssen oder Schokolade verzieren.







Zubereitung: ca. 5 Minuten
Backofen: 180°C Ober-/Unterhitze
Kontaktgrill: Stufe 3,5
Backzeit: ca. 20-25 Minuten

Dienstag, 24. April 2018

Schoko-Crossies Torte - Erdbeertorte mit Knusperboden (Kühlschranktorte - ohne backen)

Hallo meine Lieben,
eine leckere Schoko-Crossies Torte mit Erdbeeren stelle ich euch heute vor.
Die fruchtige Erdbeertorte mit Knusperboden wird nicht gebacken, d. h. eine schnelle Kühlschranktorte, die perfekt für warme Frühlings- und Sommertage geeignet ist.

Ich verspreche euch, dass die Torte jedem schmecken wird.

Zutaten (24 cm Durchmesser)

Knusperboden:
170 g Cornflakes
30 g Mandeln (gehackt, gehobelt, gestiftet)
250 g Schokoladenkuvertüre
1 EL Kokosöl

Creme:
500 g Quark
400 ml Schlagsahne
200 g Schmand
1 Päckchen Paradiescreme (Vanille)
4 Päckchen Sahnesteif
6 EL Zucker
etwas Vanilleextrakt

Außerdem:
500 g Erdbeeren + einige für die Deko
Ca. 50 g Erdbeermarmelade


Zubereitung

Knusperboden: Kuvertüre und Kokosöl im Wasserbad zum Schmelzen bringen und in einer Schüssel zusammen mit Cornflakes und den Mandeln sehr gut verrühren, bis sich das Ganze gut verbunden hat.
Auf eine Tortenplatte ein Backpapier legen und ein Tortenring mit 24cm Durchmesser draufsetzen. Auf ein Backpapier einige kleine Schokocrossie-Häufchen draufgeben und aushärten lassen.
Das restliche Cornflakesgemisch in den Tortenring einfüllen und festdrücken.
Nun den Kuchenboden im Kühlschrank bis zur Weiterverarbeitung Kühl stellen.

Die Erdbeeren, waschen, putzen, in kleine Stücke schneiden und auf den Kuchenboden verteilen

Creme: Alle Zutaten in einer Rührschüssel steif schlagen und die Creme auf die Erdbeeren geben und glattstreichen. Nun den Kuchen für mindestens 30 Minuten Kühl stellen. Erdbeermarmelade auf den Kuchen tropfenweise verteilen, mit den Schokocrossies, einigen Erdbeeren und eventuell Minzblättern dekorieren und für weitere 15 Minuten Kühl stellen.





Zubereitung: ca. 15 Minuten
Kühlzeit: Gesamt ca. 1 Stunde

Samstag, 21. April 2018

Super weiche & fluffige Burger Brötchen – Burger Buns

Zeit mal wieder für ein herzhaftes Rezept. 
In vergangenheit habe ich mit euch schon ein Burgerbrötchen Rezept geteilt. 
Doch diese Burgerbrötchen, die ich heute mit euch teile sind noch fluffiger und weicher als die anderen.
Es gibt zwei Arten von Menschen, die einen essen gern knusprige und nicht zu weiche Brote und die anderen lieber super weiche.
Welcher Typ bist du denn? 
PS: Die Buns kann man ganz einfach mit Weizen,- Dinkel oder Vollkornmehl zubereiten. 

Zutaten (ca. 12 Stück)

Ca. 500 g Mehl (Weizen, Dinkel oder Vollkorn)
80 g zimmerwarme Butter
200 ml lauwarmes Wasser
4 EL Milch
1 Würfel frische Hefe
1 EI
2 EL Zucker
1 TL Salz

Außerdem:
1 Eigelb + 2 EL Milch (vermischt)
Sesam, Körner etc.

Zubereitung

In eine Schüssel das Wasser, die Milch, den Zucker und die zerbröselte Hefe hineingeben. Diese Mischung für ca. 10 Minuten ruhen lassen.
Nun kommen die restlichen Zutaten hinzu und das Ganze wird zu einem geschmeidigen Teig verknetet.
Anschließend  lassen wir den Teig an einem warmen Ort zugedeckt ca. 1 Stunde gehen.

Den Teig in 12 gleichgroße Stücke teilen, rundformen, auf das mit Backpapier belegtes Backblech oder Kasserolle legen und etwas plattdrücken.
Die geformten Brötchen für eine weitere Stunde zugedeckt gehen lassen.

Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze oder 180°C Umluft vorheizen.
Oder den MULEX Kontaktgrill auf Stufe 3,5 vorheizen.

Nun die Ei-Milchmischung auf die Brötchen streichen und diese mit Sesam oder mit sämtlichen Körnern bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen oder Kasserolle für ca. 12-20 Minuten goldbraun backen.






Zubereitung: ca. 30 Minuten
Backofen: 200°C Ober-/Unterhitze oder 180°C Umluft – ca. 20 Minuten
Kontaktgrill: Stufe 3,5 – ca. 12 Minuten.
Gehzeit: Gesamt: 2 Stunden

Freitag, 20. April 2018

Frappuccino Rezept – Starbucks Getränkt selber machen

Einen wunderschönenn Tag meine Lieben,
Das Wetter in Köln ist momentan so wundervoll. Als Erfrischung haben wir uns eben mit meiner Schwester einen Frappuccino mit selbstgemachter Schokoladensoße zubereitet. Zugegeben - ich bin kein leidenschaftlicher Kaffeetrinker, doch dieses selbstgemachte Starbucks-Getränk eignet sich hervorragend für Tage wie diese. Auch meinen Geschmack hat es getroffen, so waren alle zufrieden. Laut meiner Schwester ist diese Zubereitung besser als das Original geworden und somit möchte ich dieses Rezept euch vorstellen. Einige haben schon per privater Nachricht bei Instagram nach dem Rezept gefragt. Also kommt es auch sofort. 
PS: In dem Rezept findet ihr die Herstellung sowohl für die Schoko-, als auch die Karamellsoße. Diese gelingt wirklich jedem und ist sehr simpel zuzubereiten. Viel Spaß noch dabei. Für uns geht es jetzt auf einen türkischen Henna-Abend. 

Zutaten (1 Glas)

250 ml Milch
10 Eiswürfel
60 ml Espresso
2-3 TL Zucker (Optional)
Etwas Vanilleextrakt
+ ca. 2 EL Schokoladensoße, Karamellsoße etc.
+ 1 Kugel Vanilleeis (Optional)

Außerdem:
Sahne / Sprühsahne
Schokoladensoße, Karamellsoße etc.
Backkakao

Schokoladensoße/Sirup:
50 g Backkakao
100 ml Wasser
150 g Zucker
Etwas Vanilleextrakt
1 Pr. Salz

Karamellsoße:
200 g Zucker
100 ml Schlagsahne
70 g Butter
1 Pr. Salz


Zubereitung

Die Milch zusammen mit den Eiswürfeln, Espresso, Zucker, Vanilleextrakt und Schokoladensoße oder Karamellsoße in einem Mixer sehr cremig mixen.
Auf Wunsch kann man noch eine Kugel Vanilleeis mit in den Mixer geben.
In ein Glas füllen, mit Sahne, Backkakao und Soße verzieren und mit einem Strohhalm servieren.

Schokoladensoße:
In einem Topf die ganzen Zutaten bei höchster Hitze zum Köcheln bringen. Die Masse weitere 5 Minuten köcheln lassen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Nun die Soße sofort weiterverwenden oder in ein Einmachglas füllen und im Kühlschrank für maximal 4 Wochen aufbewahren.

Karamellsoße: In eine beschichtete Pfanne den Zucker und 1 Prise Salz hineingeben und bei niedrigster Stufe zum Schmelzen bringen. Sobald der Zucker anfängt zu karamellisieren, die Masse vorsichtig umrühren bis die Masse eine leicht goldbraune Farbe bekommen hat.
Nun die Sahne und die Butter dazu geben und die Masse weiterhin rühren. Durch den Temperaturschock ist es normal, dass der Karamell erst fest wird und sich dann aber schnell wieder auflöst.
Die Karamellsoße kann jetzt sofort weiterverwendet werden oder einfach in ein Einmachglas umfüllen und im Kühlschrank für mehrere Monate aufbewahren.
Die Soße bekommt bei kalten Temperaturen eine cremige Konsistenz, wenn man die Soße jedoch flüssig verwenden möchte, kann man sie einfach kurz erhitzen und dann benutzen.

Die zwei Soßen eignen sich super für Desserts, Milkshakes, Eis, Frappuccinos und vieles mehr.






Zubereitung: ca. 5 Minuten
Herd: mittlere + höchste Stufe

Donnerstag, 19. April 2018

Crema di Fragola - Mascarponecreme mit Erdbeeren

Heute habe ich eines meiner lieblings Desserts für euch. 🍓🍓🍓
Crema di Fragola - eine Mascarponecreme mit Erdbeeren, welches man mit rohen Eiern zubereitet.
Das Rezept eignet sich sehr für die anstehende Erdbeersaison.


Zutaten (ca. 3 große oder 9 kleine Portionen)

2 Eier
250 g Mascarpone
50 g Zucker
450 g Erdbeeren

Außerdem:
Backkakao
Minze (oder Basilikum)
Erdbeeren


Zubereitung

Die Eier trennen und das Eiweiß sehr steif schlagen.
In einer anderen Schüssel die Eigelbe zusammen mit dem Zucker sehr cremig schlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Nun den Mascarpone in die Eigelbmasse geben und das Ganze zu einer homogenen Masse verrühren. Dann die Eigelbmasse in das steif geschlagene Eiweiß unterheben.

Die Erdbeeren waschen, putzen und in mundgerechte kleine Stücke schneiden.
Jetzt in 3 große Dessertgläser je 150 g Erdbeeren oder in 9 kleine Gläser je 50 g Erdbeeren verteilen und dann die Creme ebenfalls in die Gläser verteilen.
Vor dem servieren mit etwas Backkakao, Erdbeeren oder einem frischen Minzblatt verzieren.

Ich hatte leider keine Minze mehr da, deswegen habe ich das Dessert mit frischen Basilikumblättern verziert.






Zubereitung: ca. 10 Minuten

Dienstag, 17. April 2018

Erdbeer-Vanille Torte

Mag jemand ein Stück von dieser leckeren Erdbeer-Vanille Torte? 🍰
Zwischen vier luftig, lockeren Biskuitböden befinden sich drei Vanillecreme-Schichten mit fruchtigen Erdbeerstückchen. 🍓🍓🍓
Die Kombination kann doch nur verlockend sein? Also warum von solch einer Torte träumen, wenn man sie ganz einfach selber zubereiten kann.

Ich bekomme ab und an Nachrichten, dass einige sich nicht trauen zu backen, weil es wohl beim ersten Mal nicht geklappt hat oder etwas schiefgegangen ist. Wie sagt man so schön? - Übung macht den Meister! - Sagt niemals, dass ihr nicht backen oder kochen könnt. Wer will der kann !!

Ich habe schon früh als Kind angefangen, meiner Mama beim Backen oder Kochen zu helfen. Sei es einfach die Suppe oder den Rührteig zu rühren, Gemüse zu schneiden, Torten zu dekorieren, den Tisch zu decken oder ähnliches. Und je älter ich wurde, habe ich z. B. aus Grundrezepten angefangen eigene Kuchen und Torten zu kreieren oder einfach Gerichte zu kochen, welche ich mit etwas Kreativität ausprobiert habe. - So wurden das Backen und Kochen zu meinem Hobby.
Meine ersten eigenen Kreationen sahen auch nicht perfekt aus, doch mit der Zeit wird man immer besser. Die Hauptsache ist, man bleibt dran und glaubt an sich selber.
Auch braucht man für viele tolle Rezepte, nicht die teuersten und die tollsten Werkzeuge, Küchenmaschinen etc. Ich mein, früher gab es das alles ja auch nicht und unsere Großeltern haben trotzdem so unglaublich leckere Speisen zubereitet.


Habt alle noch einen wundervollen und sonnigen Tag ☀️


Zutaten (26 cm Durchmesser)

Biskuitteig (2x für 26 cm Durchmesser)
2x 4 Eier (Größe M)
2x 160 g Zucker
2x 130 g Mehl
2x 50 g gemahlene Mandeln
2x 2 TL Backpulver

Creme:
1000 g Quark
600 ml Schlagsahne
6 Päckchen Sahnesteif
6 EL Zucker
1 Päckchen Paradiescreme (Vanillegeschmack)
30 g gemahlene Mandeln (ohne Haut)
500-700 g frische Erdbeeren

Schokoguss:
100 g Schokoladenkuvertüre
30 g Butter

Außerdem:
Ca. 8 Erdbeeren


Zubereitung

Biskuitteig: Den Ofen auf 170°C Oberunterhitze vorheizen und eine Springform mit einem Durchmesser von 26cm mit etwas Fett einfetten. 4 Eier mit 160 g Zucker ca. 6 Minuten mit einem Mixer sehr cremig rühren. 130 g Mehl, 2 TL Backpulver und 50 g gemahlene Nüsse mischen und in die Eimasse hineinsieben und anschließend unterheben. Den Teig in die Springform füllen und im Ofen ca. 30 Min backen.
Abkühlen lassen und anschließend einmal waagerecht durchschneiden.
Nun den zweiten Biskuitteig zubereiten, backen und diesen ebenfalls einmal waagerecht durchschneiden. So hat man jetzt 4 gleichdicke Biskuitböden.

Creme: Quark zusammen mit Schlagsahne, Sahnesteif, Zucker, Paradiescreme und gemahlenen Mandeln sehr steif schlagen und ¼ der Creme auf Seite stellen.
Erdbeeren waschen, putzen, trocknen, in kleine Würfel schneiden und unter die restliche Creme heben.

Den ersten Kuchenboden auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen. 1/3 der Vanillecreme mit Erdbeeren auf den Kuchen streichen, den zweiten Kuchenboden aufsetzen und die Hälfte der restlichen Vanillecreme mit Erdbeeren erneut auf den Kuchenboden streichen. Nun den 3 Kuchenboden aufsetzen und die restliche Vanillecreme mit Erdbeeren draufstreichen, den letzten Kuchenboden aufsetzen und im Kühlschrank für mindesten 2 Stunden Kühl stellen.

Die Torte aus dem Kühlschrank holen, den Tortenring vorsichtig entfernen und mit der Vanillecreme, die wir auf Seite gestellt haben die Torte rundherum dünn bestreichen. Die übrig gebliebene Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.

Schokogus:
Schokoladenkuvertüre klein hacken und zusammen mit der Butter im Wasserbad zum Schmelzen bringen. Etwas abkühlen lassen und auf die Seiten der Torte geben, dabei etwas an den Rändern runterfließen lassen.


Die Torte für ca. 15 Minuten Kühl stellen. Nun mit der Creme im Spritzbeutel und mit Erdbeeren die Torte verzieren.








Zubereitung: ca.  1-2 Stunden
Backofen: 170°C Ober-/Unterhitze
Backzeit: Je Biskuitteig ca. 30 Minuten
Kühlzeit: Gesamt mindestens 2,5 Stunden

Samstag, 14. April 2018

Nicecream (Grundrezept) – Eis aus nur 2 Grundzutaten (gesunde Eiscreme)

Hallo meine Lieben,
Ich habe heute ein super einfaches, gesundes und dazu leckeres Eis-Rezept für euch. 
Für die Zubereitung eines Nicecreams braucht man nur 2 Grundzutaten, mit weiteren optionalen Zutaten kann man sich die Cream auf den gewünschten Geschmack bringen.

Diese Nicecream ist perfekt für warme Tage, außerdem ist sie gesund, da keine schädlichen Stoffe darin enthalten sind. 

Zutaten (1 Portion)

2 gefrorene reife Bananen oder ca. 200 g gefrorene Früchte (Erdbeeren, Himbeere, Blaubeeren etc.)
Ca. 1/3 Glas Milch (Kuhmilch, Pflanzenmilch etc.)
+ 1-2 EL Süßungsmittel – Optional (Honig, Vanilleextrakt, Agavendicksaft etc.)
+ optionale Zutaten wie zb. Backkakao, Zimt, Schokodrops, Erdnussbutter, Nutella, Nüsse etc.

Außerdem:
Früchte, Schokolade, Nüsse etc.


Zubereitung

Die Bananen in kleine Stücke schneiden, wenn Beeren verwendet werden, diese waschen, putzen, wenn nötig auch klein schneiden und diese mindestens 2 Stunden im Gefrierschrank einfrieren lassen. Auch kann man Tiefkühl-Früchte aus dem Supermarkt verwenden.

Nun muss man die Zutaten nur noch in einer leistungsstarken Küchenmaschine, Smoothie Maker oder Mixer auf höchster Stufe kurz mixen.

Die Nicecream in ein Glas füllen, auf Wunsch mit frischen Beeren oder Nüssen etc. verzieren und dann sofort genießen.

Auf den Bildern seht ihr einmal die Kombination mit
1.Himbeeren, Erdbeeren, Blaubeeren und Johannisbeeren
2. Bananen, Himbeeren, Erdbeeren, Blaubeeren
3. Bananen, Backkakao, Mandeln
4. Bananen, Nutella, Backkakao







Zubereitung: ca. 5 Minuten