Mittwoch, 31. Juli 2019

Gemüseauflauf

Einen noch leckeren Gemüseauflauf kenne ich wirklich nicht, so bereite ich mein Gemüseauflauf immer zu. Yummy

Zutaten (5 Portionen)

1 Kg Brokkoli, Blumenkopf oder eine Tüte Kaisergemüse (TK)
1 Kg Kartoffeln
Weitere Gemüsesorten auf Wunsch (Möhren, Champignons, Paprika, Spinat etc.)

2 EL Butter
2 EL Öl
3 EL Mehl
500 ml Milch
100 ml Wasser
200 ml Schlagsahne
1 TL Instant Gemüsebrühepulver
1 TL Paprikapulver Edelsüß
1-2 TL Currypulver
1 TL getrocknete Petersilie (Optional)
Muskatnuss (Optional)
Salz, Pfeffer

Außerdem:
Mozzarella oder Reibkäse

 

Zubereitung

Kartoffel schälen und in Würfel/Scheiben schneiden. Brokkoli/Blumenkohl in kleine Rösschen teilen. Das andere Gemüse in Mundgerechte Stücke schneiden.
Kartoffeln in kochendes Wasser für ca. 15 Minuten kochen. Brokkoli/Blumenkopf und das restliche Gemüse in den letzten 3-5 Minuten mit zu den Kartoffeln geben und mitkochen.
Nun in einer Pfanne Öl und Butter auf höchster Stufe erhitzen. Die Milch mit der Schlagsahne, Wasser und dem Mehl Klumpen frei verrühren und in die Pfanne geben. Mit den Gewürzen abschmecken und dann für ca. 3 Minuten köcheln lassen. Nun das gekochte Gemüse hineingeben und sehr gut verrühren, 1-2 Minuten weiter köcheln lassen und dann in eine Auflaufform geben, Reibekäse oder Mozzarella darüber streuen und dann in vorgeheiztem Backofen bei 220°C Ober-/Unterhitze oder im Kontaktgrill bei Stufe 4 für ca. 15 Minuten backen.

Wer ein Kontaktgrill besitzt, kann gerne die Soße direkt in der Kasserolle auf Stufe 4 zubereiten, dafür muss man keine Pfanne dreckig machen.







Zubereitung: ca. 10 Minuten
Herd: höchste Stufe
Kochzeit: ca. 15 Minuten
Backofen: 220°C Ober-/Unterhitze
Kontaktgrill: Stufe 4
Backzeit: ca. 10-15 Minuten

Dienstag, 30. Juli 2019

Snickers Eisriegel selber machen

Snickers Eisriegel selber machen♥️
Die Zubereitung ist einfacher als es aussieht😍


Zutaten

Eiscreme:
400 g gezuckerte Kondensmilch (Milchmädchen)
200 g Erdnussbutter (Rezept -> NUSSBUTTER)
400 ml Schlagsahne
200 ml Milch

Erdnusskaramell:
200 g Zucker
200 g Schlagsahne
200 g Erdnüsse (geröstet und gesalzen)
Außerdem:
Ca. 200 g geschmolzene Schokoladenkuvertüre



Zubereitung

Eiscreme: Die gezuckerte Kondensmilch mit der Erdnussbutter gut verrühren. Die Milch dazu geben und nochmals gut verrühren. Nun die Schlagsahne steifschlagen  und unter die Masse unterheben. Die Masse in einen viereckigen gefriergeeigneten Behälter geben und glattstreichen – z. B. in eine Brownie oder Auflaufform, ich habe die Form zusätzlich mit Backpapier ausgelegt. Nun für ca. 6 Stunden oder über Nacht gefrieren lassen.

Erdnusskaramell: Den Zucker in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze langsam schmelzen lassen. Die Schlagsahne in einem anderen Topf erwärmen (Achtung, nicht kochen!).

Wenn der Zucker goldgelb geschmolzen ist, die warme Sahne hineingeben. Währenddessen mit einem Schneebesen das Gemisch gut verrühren, bis sich die Sahne mit dem Zucker verbunden hat. Die Erdnüsse in das noch flüssige Karamell geben und gut vermischen. Etwa 3 Minuten abkühlen lassen.

Nun das Erdnusskaramell auf dem Eis verteilen, erneut für ca. 1 Stunde einfrieren lassen. Nach der Gefrierzeit das Eis aus der Form entnehmen. Mit einem Messer, welches man vorher unter heißes Wasser gehalten hat zu Riegel einschneiden.
Nun auf die Arbeitsfläche ein Backpapier auslegen, Ein Kuchengitter darüber stellen und die Eisriegel auf das Gitter mit ca. 1 cm Abstand platzieren. Die Schokoladenkuvertüre im Wasserbad schmelzen und dann vorsichtig auf die Riegel geben, sodass die Riegel von allen Seiten von der Schokolade ummantelt ist.
Die überschüssige Schokolade tropft dann auf das Backpapier und die Schokolade kann man dann wiederverwenden. 
Auch kann man die Riegel mit Hilfe von zwei Gabeln in die geschmolzene Schokolade eintunken und dann zügig auf ein Backpapier drauflegen.


Nun kommen die Riegel für weitere 30 Minuten in das Gefrierfach und dann kann man es schon genießen.








Zubereitung: ca. 30 Minuten
Kühlzeit: 6 oder über Nacht

Montag, 29. Juli 2019

No Bake Buchstaben/Zahlentorte - Numbercake/Lettercake

Hallo meine Lieben,heute darf ich euch ein grandioses Rezept vorstellen, was ihr definitiv bis jetzt bei niemanden gesehen habt. Ihr werdet die Idee, die Umsetzung und das Rezept lieben, das versichere ich euch! Diese tolle NoBakeBuchstabentorte ist ohne viel Aufwand und vor allem ohne zu backen zubereitet - so habt ihr die Möglichkeit auf diese Weise eure Liebsten zu überraschen. Das Beste: der Backofen bleibt kalt, die Torte kann man einfrieren und sogar als Eistorte servieren. Oder aber ihr habt eine lange Fahrt vor euch? -auch kein Problem. Die Torte in den Tiefkühler stellen, einfrieren und später sofort mitnehmen.

Zutaten (1 Zahl oder Buchstabe)

Ca. 400 g Löffelbiskuits
1-2 Gläser (200-400 ml) Kaffee, Kakao, Milch, Orangensaft etc.

Creme:
500 g Mascarpone (durch Quark ersetzbar, dann als Flüssigkeit kein Kaffee/Kakao verwenden)
600 ml Schlagsahne
5 EL Zucker
6 Päckchen Sahnesteif

Außerdem:
Früchte, Schokolade, Pralinen, Blumen etc.

Zubereitung

Für eine Zahl oder Buchstabe braucht man ca. 400 g Löffelbiskuits, mit Cookies könnte man die Löffelbiskuits auch ersetzen. Für ein M habe ich ca. 32-33 Löffelbiskuits gebraucht.

Creme: Mascarpone kurz mit dem Mixer rühren, Schlagsahne, Zucker und Sahnesteif dazugeben und das Ganze steifschlagen. Nun die Creme bis zum Gebrauch Kühl stellen (mindestens 1 Stunde). In einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen.

Auf eine Platte mit den Löffelbiskuits eine Zahl/Buchstabe zurechtlegen, dann die Biskuits kurz in die gewünschte Flüssigkeit eintauchen und sofort auf die Platte legen. Mit der Creme bespritzen, mit weiteren Löffelbiskuits den oberen Teil der Torte belegen, dafür wieder ganz kurz in die Flüssigkeit eintauchen und auf die Creme geben, dabei leicht andrücken.
Nun mit der Creme die oberen Biskuits bespritzen. Dann die Torte für mindestens 2 Stunden oder länger kühl stellen und dann beliebig dekorieren.

Tipp: Ist das Wetter sehr heiß, könnt ihr die Torte vor dem dekorieren für eine gute bis zwei Stunden in den Tiefkühler stellen und dann dekorieren.














Zubereitung: ca. 30 Minuten
Kühlzeit: mindestens 2 Stunden oder Länger

Sonntag, 28. Juli 2019

Dinkel Vollkornbrötchen

Guten Morgen meine Lieben,
da meine Schnittbrötchen super angekommen sind und viele danach gefragt haben wie man sie mit Vollkornmehl zubereiten kann, habe ich heute für euch leckere Dinkel Vollkornbrötchen. Super lecker und perfekt fürs Frühstück.

Rezept (ca. 6-8 Stück)

Teig:
375 g Dinkelvollkornmehl oder Weizenvollkornmehl
250 ml lauwarmes Wasser
1/2 Würfel frische Hefe oder 1 Packung Trockenhefe
1 TL Salz

Außerdem:
Etwas Wasser zum besprühen
Etwas Mehl zum bestäuben
Eventuell etwas Haferflocken

Zubereitung

Aus den Zutaten einen geschmeidigen Teig verkneten. Am besten ca. 5 Minuten lang und dann abgedeckt 30 Minuten gehen lassen.

1 Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Teig in 6-8 gleichgroße Stücke einteilen und dann zuerst rund formen, und dann leicht Oval formen. Brötchen auf das Bachblech legen und dann mit einem Messer in der Mitte ca. 1,5 cm Tief einschneiden und ca. 5-10 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

In der Zeit eine ofenfeste Form mit Wasser auffüllen und diese dann auf den Boden vom Backofen legen. Den Backofen auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Nun die Brötchen mit etwas Wasser besprühen oder bepinseln und dann etwas Mehl und oder Haferflocken darüber geben.

Die Brötchen nun für ca. 10 Minuten bei 250°C backen, dann den Ofen auf 200°C runterschalten und weitere 10 Minutenbacken.





Zubereitung: 20 Minuten
Gehzeit: Gesamt 35-40 Minuten
Backofen: 250 und 200°C Ober-/Unterhitze
Backzeit: ca. 20 Minuten

Samstag, 27. Juli 2019

Cigköfte mit Tomaten

Heute gibt es Cigköfte mit Tomaten, ein Rezept ohne gestückelte Tomaten findet ihr bereits weiter unten.
Wo ich letztens wieder Cigköfte gemacht habe, meinte meine Mami, dass ich mal Tomaten mit reingeben soll, das habe ich natürlich gemacht und das Ergebnis ist einfach super lecker geworden.
Im Rezept habe ich die Zubereitung mit den Händen, Küchenmaschine und Thermomix aufgeschrieben.

Zutaten

450 g feiner – Köftelik Bulgur
300 ml Wasser
100 g gehackte Tomaten aus der Dose
1 Handvoll Petersilie (Optional)
1 Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen (Optional)
7 EL Olivenöl oder Rapsöl
1 Zitrone (Saft)
2-3 EL Granatapfelsirup
2 EL Tomatenmark
3 EL Paprikamark
2 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
1 TL Kreuzkümmel (Optional)
2-3 TL Paprikaflocken
2-3 TL Isot (eine dunkle Chilliart – gibt es beim Türken)
2-3 TL Sumak (Essigbaumgewürz – gibt es beim Türken)

Außerdem:
Yufka/Tortillas
Salatblätter, Petersilie etc.
Zitrone
Granatapfelsirup

Zubereitung

Zuerst alle Zutaten bis auf den Bulgur in einem Mixer feinpürieren. Wer es im Thermomix zubereiten möchte, die Zutaten bei Stufe 8 für ca. 10 Sekunden pürieren.

Zubereitung mit den Händen (Handschuhe) in einem Blech mit Rillen:
Bulgur zusammen mit den pürierten Zutaten in das Blech geben und richtig durchkneten. Während dem Kneten ab und an den Bulgur mit den anderen Zutaten aneinander reiben. Und weiter kneten, bis sich die Masse gut verbunden hat. Der Knetvorgang kann bis zu 30-40 Minuten dauern. Je intensiver man es knetet, desto besser das Endergebnis.

In der Küchenmaschine:
Bulgur mit den pürierten Zutaten in die Rührschüssel geben und zuerst auf niedrigster Stufe dann auf mittlerer Stufe ca. 30 Minuten kneten lassen.

Im Thermomix:
Wenn die Zutaten püriert worden sind, kommt der Bulgur dazu und das Ganze wird bei Stufe 4 (Linkslauf) für ca. 25 Minuten geknetet. Ab und an während dem Knetvorgang mit dem Teigschaber die Masse vom Rand lösen.

Wenn die Masse eine klebrige Konsistenz hat, etwa walnussgroße Stücke entnehmen und diese in der Hand zusammendrücken.

Cigköfte mit Salatblättern, Petersilie, Zitrone und Granatapfelsirup servieren.
Auch kann man sich ein Wrap mit den Zutaten machen.





Zubereitung: ca. 30—60 Minuten

Donnerstag, 25. Juli 2019

Hausgemachter Mc Flurry Eis

Hat jemand Lust auf hausgemachten Mc Flurry Eis?
Soooo lecker 😍
Was ist denn eire lieblings Sorte?

Zutaten (ca. 5 Portionen)

600 ml Schlagsahne
400 ml gezuckerte Kondensmilch (Milchmädchen)
100 ml Milch
Ca. 100 g Zucker (Optional)
Etwas Vanilleextrakt
3 Päckchen Sahnesteif
+ Optionale Zutaten zum Verfeinern (Kitkat, Smarties etc.)

Zubereitung

Schlagsahne mit dem Sahnesteif steifschlagen. Alle anderen Zutaten miteinander sehr gut verrühren und dann die Sahne unterheben.

Nun die Masse in eine Eismaschine geben und gute 30-40 Minuten zu Eis verarbeiten lassen.
Wer keine Eismaschine hat, die Masse für 1-2 Stunden in den Tiefkühler geben und dann in einem Leistungsstarten Mixer kurz durchmixen.

Die Eiscreme in einen Spritzbeutel füllen und in Becher verteilen. Mit verschiedenen Toppings verfeinern. Sofort genießen.






Zubereitung: ca. 5-10 Minuten
Kühlzeit: ca. 1-2 Stunden

Dienstag, 23. Juli 2019

Kirschli Kuchen

Kirschli Kuchen ganz einfach ohne Backmischung selber backen.
Super lecker und sehr schnell zubereitet.

Zutaten (26 cm Durchmesser)

175 g zimmerwarme Butter
150 g Zucker
200 g Mehl
25 g Speisestärke
3 Eier
100 g Schokoblättchen
1 Päckchen Backpulver
Etwas Vanilleextrakt
1 Glas -350 g Sauerkirschen (abgetropft) + 1 EL Mehl

Außerdem:
Puderzucker

Zubereitung

Butter und Zucker cremig rühren und die Eier nach und nach hineinrühren. Milch hinzufügen. Mehl, Speisestärke und Backpulver hinein sieben, Vanilleextrakt und Schokoblättchen hineingeben und kurz weiter rühren. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen, glattstreichen und die Sauerkirschen erst in Mehl wälzen, bzw. Mehl mit den Kirschen gut vermischen (dient dazu, dass die Kirschen nicht auf den Boden gelangen sondern auf dem teig bleiben.)  dann auf den Teig verteilen und dabei einen ca. 1 cm freien Rand lassen.
Im vorgeheizten Backofen bei 170°C ca. 50-60 Minuten backen.
Stäbchenprobe nicht vergessen! Den Kuchen auskühlen lassen.

Mit Puderzucker bestäuben und dann servieren.






Zubereitung: ca. 10 Minuten
Backofen: 180°C Ober-/Unterhitze
Backzeit: ca. 50-60 Minuten

Montag, 22. Juli 2019

Zucchini-Karottensuppe


Guten Morgen meine Lieben,
heute habe ich eine sehr leckere Zucchini-Karottensuppe für euch.Zubereitet habe ich sie mit den Zuchhinis und Karotten von Etepetete.Der Geschmack von dem Gemüse ist so intensiv, dadurch ist meine Suppe einfach viel leckerer als Sonst geworden ist.

mit meinem Rabattcode: gruenstein bekommt ihr 5€ Rabatt auf jede Box. Ich habe mich für die Mix-Box Family entschieden.

Zutaten (4 Portionen)

1 große oder 2 kleine Zucchinis (geraspelt)
2-3 Kartotten (geschält und geraspelt)
1 EL Öl
1000 ml Wasser
250 ml Milch
2 EL Mehl (Dinkel oder Weizen)
2-3 TL Dill oder 1 Handvoll frischer Dill (klein geschnitten)
2 TL getrocknete Petersilie
½ TL Paprikaflocken (Optional)
Salz, Pfeffer

Zubereitung

In einem Topf die geraspelten Zucchinis und Karotten zusammen mit dem Öl auf höchster Stufe ca. 5 Minuten anbraten. Mit Wasser ablöschen und dann den Deckel aufsetzen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Gewürze dazugeben. Milch mit dem Mehl Klumpenfrei verrühren und in den Topf geben. Dabei ständig rühren und die Suppe ca. 5 Minuten köcheln lassen, dann warm servieren.

Tipp: Wer es cremiger haben möchte, kann es kurz vor dem servieren mit dem Pürierstab feinpürieren.




Zubereitung: ca. 5 Minuten
Herd. Höchste Hitze
Kochzeit: ca. 20-25 Minuten