Samstag, 29. Februar 2020

Pogaca ohne Hefe – Peynirli Kiyir Pogaca

Zeit für leckere Pogacas ohne Hefe.
Aufgepeppt mit Käse und Petersilie 😋 mega lecker und schnell gemacht.

Zutaten (ca. 40 Stück)

1 Ei
1 Eiweiß
1 Glas – 250 ml Öl (250 ml Glas)
1 Glas – 250 g Joghurt
6 Gläser – ca. 1000 g Mehl
1 Handvoll Petersilie (gehackt)
250 g Fetakäse (zerbröselt)
2 Päckchen Backpulver
2 TL Salz

Außerdem:
1 Eigelb + 2 EL Milch

Zubereitung

In einer Schüssel Alle Zutaten bis auf das Mehl, Fetakäse vermischen, nun das Mehl nach und nach hineingeben und zu einem geschmeidigen und weichen Teig verkneten. Jetzt Fetakäse unterkneten und dann abgedeckt ca. 10 Minuten ruhen lassen.

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
Aus dem Teig ca. 40 Stücke abreißen und zu Kugeln formen. Je 20 Kugeln auf ein Blech legen und dann mit der Eigelbmischung bestreichen.
Nun ein Backblech nach dem anderen im Backofen für ca. 17-20 Minuten goldgelb ausbacken.

Tipp: Die Pogacas kann man nach dem auskühlen auch einfrieren und bei Bedarf aus dem Tiefkühler holen und im Backofen kurz erwärmen.







Zubereitung. 15 Minuten
Backofen: 180°C Ober-/Unterhitze
Backzeit: ca. 17-20 Minuten

Freitag, 28. Februar 2020

Brownie Toffifee Törtchen

Toffifee 😍 die habe ich zum naschen gern😋 ihr auch?
Dann sind diese Brownie Toffifee Törtchen perfekt für euch.

Zutaten (ca. 35/40 Stück)

320 g Mehl
80 g Backkakao
320 g Zucker
160 ml Öl
2 TL Backpulver
1 Pr. Salz
440 ml warmes Wasser
Etwas Vanilleextrakt
1 EL Apfel Essig (Optional)

Creme:
250 g Mascarpone
400 ml Schlagsahne
5 EL Nutella
3 Päckchen Sahnesteif

Außerdem:
Toffifee, Haselnüsse, Karamellsoße etc.

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Oder den MULEX Kontaktgrill auf Stufe 3 vorheizen.
Ein Backblech oder eine eckige Kuchenform (Brownieform) mit Backpapier auskleiden und die Ränder etwas einfetten oder die Kasserolle mit Backpapier auslegen.

Mehl, Backkakao und Backpulver vermischen und in eine Rührschüssel sieben. Zucker und Salz hinzufügen und mit einem Schneebesen oder Mixer die Trockenen Zutaten miteinander vermischen.

Nun die flüssigen Zutaten in die Schüssel geben und das Ganze sehr gut verrühren oder mixen.
Der Teig ist etwas flüssiger als übliche Kuchenteige, kleinere Klümpchen in dem Teig sind nicht schlimm, die lösen sich nämlich beim Backen auf.

Den Teig in die Kuchenform füllen und im Backofen ca. 20-25 Minuten backen.
Oder im Kontaktgrill für ca. 15 Minuten backen.
Unbedingt die Stäbchenprobe machen, wenn nichts am Stäbchen kleben bleibt, ist der Kuchen fertig.

Creme: Mascarpone mit der Nutella kurz verrühren, flüssige Sahne und Sahnesteif dazu geben und steifschlagen, in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Bis zum Gebrauch Kühl stellen.

Zum Schluss den Kuchen auskühlen lassen, in kleine Würfel schneiden mit der Creme bespritzen und mit Toffifees, Haselnüssen etc. verzieren.








Zubereitung: ca. 5 Minuten
Backofen: 180°C Ober-/Unterhitze
Kontaktgrill: Stufe 3
Backzeit: ca. 15-25 Minuten

Donnerstag, 27. Februar 2020

Schwedische Mandeltorte

Hallo meine Lieben,
heute habe ich die leckere Schwedische Mandeltorte für euch.
Super lecker und dazu Glutenfrei, da der Kuchenboden kein Mehl enthält.
Ihr könnt es typisch mit der Buttercreme oder aber als alternative mit einer Vanillecreme zubereiten, also nur eins der beiden Cremes zubereiten und verwenden. Mit beiden schmeckt er super Lecker.

Zutaten (26 cm Durchmesser)

Kuchenböden:
2x 3 Eiweiße (kalt)
2x 75 g Zucker
2x 100 g gemahlene Mandeln mit Haut
2x 1 Pr. Salz

Buttercreme:
6 Eigelbe
200 ml Schlagsahne
125 g Zucker
150g weiche zimmerwarme Butter

Oder Vanillecreme:
600 ml Schlagsahne
1 Päckchen Paradiescreme Vanille

Außerdem:
100 g gehobelte Mandeln

Zubereitung

Kuchenböden: 3 Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen, dann langsam 75 g Zucker einrieseln lassen und weiterhin schlagen.
Nun 100 g gemahlenen Mandeln mit einem Teigschaber unter die Masse heben, in die mit Backpapier ausgelegte und leicht eingefettete Form füllen, glattstreichen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Ober-/Unterhitze ca. 20-23 Minuten backen, unbedingt die Stäbchenprobe machen.
Nun den zweiten Boden genauso zubereiten. Beide auskühlen lassen.

Buttercreme: Schlagsahne in einem Topf mit dem Zucker aufkochen lassen, dann ca. 5 EL von der Sahne zu dem Eigelb geben, gut verrühren. Den Herd auf runter stellen (Stufe 4 von 9) und durch ständiges Rühren die Eigelbmischung hineingeben. weitere 5-10 Minuten Rühren und dabei eindicken lassen. Nun in eine Schüssel umfüllen und sofort mit Folie abdecken, damit sich keine Haut bildet. Die Eigelbcreme auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
Nun die zimmerwarme weiche Butter ca. 7-8 Minuten schlagen, dann löffelweise die Eigelbcreme unterschlagen. Bis zum Gebrauch kaltstellen

Vanillecreme: Sahne mit der Paradiescreme steifschlagen. Bis zum Gebrauch kaltstellen.

Die Mandeln in einer beschichteten Pfanne ohne Fett leicht anrösten, umfüllen und erkalten lassen.

Den ersten Boden auf eine Tortenplatte setzen, 1/3 der Creme darüberstreichen, den zweiten Boden aufsetzen und die Torte rundherum mit der restlichen Creme gut bestreichen. Mit den angerösteten Mandeln die Torte rundherum bedecken.
Torte mind. 1 Stunde oder über Nacht kaltstellen und dann servieren.











Zubereitung: ca. 30 Minuten
Herd: schwache Hitze (Stufe 4 von 9)
Backofen: 200 Ober-/Unterhitze
Backzeit: je Boden ca. 20-23 Minuten
Kühlzeit: mind. 1 Stunde oder über Nacht

Mittwoch, 26. Februar 2020

Kandil Simidi - salzige Simitkekse

Heute gibt es leckere türkische Kekse mit Sesam.
Kandil Simidi - salzige Simitkekse 😋


Zutaten (ca. 100 Stück)

250 g zimmerwarme Butter
100 ml Öl
Ca. 700 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
30 ml Apfelessig
1 Eigelb
2 EL  Zucker
1 TL Salz
1 EL Joghurt
1 EL Mahlep (findet man im türkischen Supermarkt)
3 EL Sesam (optional)

Außerdem:
1 Eiweiß
1 EL Wasser
Ca. 1 Glas Sesam

Zubereitung

Aus den Zutaten einen geschmeidigen glatten Teig verkneten und dabei das Mehl nach und nach hineinkneten.

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze oder den MULEX Kontaktgrill auf Stufe 3,5 vorheizen. Ein Backblech oder die Kasserolle mit Backpapier auslegen.

Eiweiß zusammen mit dem Wasser vermischen.

Nun aus dem Teig kleine Stücke entnehmen und kleine Ringe formen, in die Eiweißmischung eintauchen und dann in Sesam wälzen.

Die Kekse auf das Backblech oder in die Kasserolle legen.
Anschließend für ca. 17-25 Minuten goldgelb backen.





Zubereitung: ca. 30 Minuten
Backzeit: Je Blech ca. 17-25 Minuten
Backofen: 180°C Ober-/Unterhitze
Kontaktgrill: Stufe 3,5

Dienstag, 25. Februar 2020

Pan Pizza wie bei Pizzahut

Naaaa? Habt ihr Lust auf Pan Pizza wie bei Pizzahut?
Dann würde ich sagen, ab in die Küche und ran an die Arbeit 😋😍 das Ergebnis wird köstlich😋😋

Zutaten (3 runde Pizzen ca. 26-30 cm)

Teig:
550 g Mehl
200 ml lauwarmes Wasser
50 ml lauwarme Milch
1 Päckchen Trockenhefe oder ½ Würfel frische Hefe
2 TL Zucker
1 TL Salz
3 EL Olivenöl

Tomatensoße (alles zusammen püriert/vermischt):
400 ml Passierte Tomaten
1 Handvoll frische Oreganoblätter oder 1 TL getrocknete
1 Handvoll Basilikumblätter oder 1 TL getrocknete
Salz, Pfeffer

Außerdem:
Gouda/Mozzarella (gerieben)
Beliebige Zutaten

Zubereitung

Aus den Zutaten einen geschmeidigen Hefeteig kneten (mind. 5 Minuten kneten), 3 Gusseisenpfannen oder Springförmchen reichlich mit Öl einfetten. (Meine Pfanne ist von eBay 30cm Durchmesser)
Den Teig in 3 Teile einteilen, ausrollen und in die Springförmchen oder Pfanne reingeben, wenn nötig mit den Händen bis an den Rand ausweihen. Nun mit einem Küchentuch abdecken und 1 Stunde gehen lassen.

Nach der Gehzeit mit der Tomatensoße bestreichen, Käse drüberstreuen, mit beliebigen Zutaten belegen und erneut etwas Käse darüber streuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 250°C ca. 15-20 Minuten ausbacken, danach sofort servieren.









Zubereitung: ca. 10 Minuten
Gehzeit: 1 Stunde
Backofen: 250°C Ober-/Unterhitze
Backzeit: ca. 15-20 Minuten

Sonntag, 23. Februar 2020

Zitronen Mohnkuchen

Wie wäre es mit einem leckeren saftigen Zitronen Mohnkuchen?

Zutaten

4 Eier
250 g Zucker
250 ml Milch
250 ml Öl
100 ml Schlagsahne
500 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 Pr. Salz
2 Zitronen (Abrieb und Saft)
4 EL Blaumohn

Zitronenglasur:
250 g Puderzucker
4-5 EL Zitronensaft

Zubereitung

Den Backofen auf 175 Ober-/Unterhitze vorheizen und eine beliebige Kuchenform einfetten, ggf. bemehlen. Je kleiner die Form desto höher wird der Kuchen.
Eier mit dem Zucker ca. 4 Minuten schaumig schlagen, Milch, Öl, Schlagsahne hinzufügen und unterrühren. Mehl, Backpulver und Salz vermischen, hineinsieben und ebenfalls unterrühren. Mohn, Zitronenabrieb und den Zitronensaft hineingeben kurz unterrühren und die Kuchenform füllen.
Ps: von dem Zitronensaft ca. 4-5 EL für die Glasur aufbewahren.
Nun den Kuchen für ca. 45-60 Minuten backen. Unbedingt die Stäbchenprobe machen, je kleiner die Form desto länger die Backzeit, die Ofentür aber niemals vor den 30 Minuten öffnen, sonst sackt der Kuchen ein.

Den Kuchen aus dem Ofen holen. Ca. 10 Minuten abkühlen lassen dann auf einem Gitter stürzen.
Den Kuchen komplett abkühlen lassen.

Zitronenglasur: Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren und dann auf den Kuchen streichen oder verzieren.















Zubereitung: ca. 15 Minuten
Backofen: 175 
Backzeit: ca. 45-60 Minuten