Donnerstag, 31. Mai 2018

Bazlama – türkisches Pfannenbrot

Hallo meine Lieben, dieses  türkische Pfannenbrot kann ich euch nur ans Herz legen. Nach dem ausbacken, kann man sie mit Leckeren Zutaten füllen oder als Beilage neben Herzhaften gerichten verzehren. 
Die Größe der Bazlama Brote ist ganz euch überlassen, da ich sie im Kontaktgrill ausgebacken habe, habe ich sie mittelgroß ausgerollt und konnte somit, 4 Brote gleichzeitig backen.

 Zutaten (ca. 16 Stück)

Ca. 800 g Mehl
400 ml lauwarme Milch
100 ml lauwarme Schlagsahne (alternativ Milch)
½ frische Würfelhefe oder eine Packung Trockenhefe
2 EL Öl
1 TL Salz
1 TL Zucker

Außerdem:
Butter zum bestreichen

Zubereitung

In einer Schüssel die Hefe zusammen mit dem Zucker, der lauwarmen Milch und lauwarmer Schlagsahne auflösen. Diese dann für ca. 5 Minuten ruhen lassen. Nun das Öl, den Salz und das Mehl hinzufügen und das Ganze zu einem leicht klebrigen Teig verkneten. Gebt am besten erst 750 g Mehl hinein, wenn der Teig noch etwas Mehl benötigt, kann man das Mehl im Nachhinein noch einkneten.

Den Teig mit einem feuchten Küchentuch abdecken und für ca. eine Stunde gehen lassen.
Nach der Gehzeit den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in ca. 16 gleichgroße Teile einschneiden und zu Kugeln formen. Die Teigkugeln mit etwas Mehl ausstäuben und ein Küchentuch darüberlegen, so trocknen die Kugeln nicht aus.

Die Kugeln nach und nach zu kleinen Fladen ausrollen und für weitere 15 Minuten gehen lassen.

Den MULEX Kontaktgrill aufklappen und auf Stufe 5 vorheizen.
Oder eine beschichtete Pfanne auf höchster Stufe heizen.
Die Teigfladen zuerst für ca. 20 Sekunden von einer Seite backen, wenden nochmals für ca. 20 Minuten backen und dann nochmals wenden, jetzt lässt man die Pfannenbrote ausbacken, bis sich das Brot wie ein Ballon aufbläst. Sobald das geschehen ist, wendet man das Brot noch ein letztes Mal und lässt es von der anderen Seite auch ausbacken. Nach dem Ausbacken die Pfannenbrote mit etwas Butter bestreichen, dieser Schritt ist besonders wichtig, damit die Brote saftig und weich bleiben.

Nun sind die Bazlama Brote fertig und können sofort verzehrt werden. Auf Wunsch kann man die Brote auch einfrieren und bei Bedarf einfach auftauen und erhitzen.

















Zubereitung; ca. 30 Minuten
Backzeit: ca. 1-2 Minuten je Bazlama
Kontaktgrill: Stufe 5
Herd: höchste Stufe

Dienstag, 29. Mai 2018

Türkischer Kichererbseneintopf mit oder ohne Fleisch - Etli Nohut Yemegi

Heute stelle ich euch das Rezept zu diesem türkischen Kichererbseneintopf vor. Zubereiten könnt Ihr ihn mit oder ohne Fleisch.
Sehr gut schmeckt dazu frisches Fladenbrot, welches Ihr euch auch ganz einfach selber zuhause backen könnt. 
Rezept dazu findet ihr einige Rezepte davor. 

Zutaten (4 Portionen)

300 g Kichererbsen (plus reichlich Wasser)
400 g Rind oder Lammfleisch, Rindfleisch, Hähnchenfleisch (klein gewürfelt) - Optional
2 kleine Zwiebeln (gehackt)
2 EL Tomatenmark oder Paprikamark
Ca.600 ml Wasser
Salz, Pfeffer


Zubereitung

Die Zubereitung für dieses Gericht beginnt schon eine Nacht vorher.
Die Kichererbsen werden in reichlich Wasser eine Nacht eingeweicht.

Am nächsten Tag: Die gehackten Zwiebeln in einem Topf auf höchster Stufe anschwitzen lassen, das klein gewürfelte Fleisch hinzufügen und diese anbraten.
Nun das Tomatenmark hineingeben und kurz weiter braten. Mit dem Wasser ablöschen, Kichererbsen hinzufügen und mit Salz/Pfeffer abschmecken.
Den Deckel aufsetzen und bei mittlerer Hitze ca. eine Stunde kochen lassen.
Ab und zu umrühren, wenn noch etwas Wasser nötig ist, ruhig noch etwas hinzufügen.
Dazu schmeckt türkischer Reis und Fladenbrot super.

! Die Kochzeit kann wie bei vielen Gerichten abweichen!



Zubereitung: ca. 10 Minuten
Kochzeit: ca. 1 Stunde
Herd: höchste + mittlere Hitze

Sonntag, 27. Mai 2018

Tiramisu Biskuitrolle mit Erdbeeren

Einen wunderschönen Sonntag meine Lieben, 
heute habe ich eine Tiramisu Biskuitrolle mit Erdbeeren für euch. 
Die Zubereitung ist sehr einfach und die Backzeit sehr kurz. Also wenn mal spontan ein Besuch zum Kaffee  ansteht, sind Biskuitrollen bestens dafür geeignet.

Zutaten

Teig:
4 Eier
4 EL kalter Kaffee
160 g Zucker
160 g Mehl
¼ TL Backpulver
Etwas Vanilleextrakt

Creme:
250 g Mascarpone
400 ml Schlagsahne
3 Päckchen Sahnesteif
3 EL Zucker
Etwas Vanilleextrakt

Außerdem für Deko:
Backkakao
Evtl. Minze und Erdbeeren


Zubereitung

Teig: Den Backofen auf 225°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Die Eier trennen und das Eiweiß in einer Rührschüssel mit dem kalten Kaffee sehr steif schlagen. Den Zucker langsam einrieseln lassen und weiter schlagen, bis die Masse glänzt. Das Eigelb vorsichtig einrühren, bis das Eigelb sich mit dem Eisschnee verbunden hat. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen, in die Eimasse sieben und vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig darauf streichen.
Anschließend im Backofen für ca. 8 Minuten backen.
Den fertigen Biskuitteig sofort rausholen und auf ein Geschirrtuch, welches vorher mit etwas Zucker bestreut wurde stürzen, eng aufrollen und dann wieder öffnen.
Den Teig nun etwas abkühlen lassen.

Creme: Mascarpone sehr gut verrühren, anschließend zusammen mit den anderen Zutaten sehr steif schlagen.

Die Creme auf den Biskuitteig streichen, diese nun wieder eng aufrollen und dann auf eine Servierplatte legen. Für mindestens 1 Stunde Kühl stellen.

Mit Backkakao bestäuben und auf Wunsch mit Erdbeeren und frischer Minze dekorieren.

Tipp: Wer es etwas fruchtiger mag, kann gerne ein Paar Erdbeeren klein schneiden und mit in die Creme geben.





Zubereitung: ca.  15 Minuten
Backofen:  225°C Ober-/Unterhitze
Backzeit: ca. 8 Minuten
Kühlzeit: ca. 1 Stunde

Freitag, 25. Mai 2018

Firinda Sütlac - türkischer Milchreis


Hallo meine Lieben, wie wäre es mit frischem Milchreis nach türkischer Art aus dem Backofen?
Diese süße Nachspeise kann man sowohl kalt als auch warm genießen. Ich finde ihn frisch aus Ofen noch warm am leckersten. 

Viel Spaß mit dem Rezept :) 

Zutaten (6-8 Portionen)

600 ml Wasser
200 g Milchreis
1500 ml Milch
5 EL Speisestärke
225 g Zucker
Etwas Vanilleextrakt oder Vanillezucker

Außerdem:
Brauner Zucker
Zimt, Pistazienkerne, Nüsse etc.

Zubereitung

Den Milchreis in einem Sieb unter Wasser abspülen. In einem Topf den Milchreis zusammen mit dem Wasser auf höchster Stufe zum Kochen bringen.
Sobald der Inhalt kocht, den Reis darin für ca. 15 Minuten köcheln lassen.
Ca. 100 ml Milch mit der Speisestärke Klumpen frei rühren und auf Seite stellen. Die restliche Milch in den Topf zu dem Milchreis geben und für weitere 10 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Die Speisestärkemischung, den Zucker und etwas Vanilleextrakt dazugeben und auf höchster Hitze aufkochen lassen, den Herd nun wieder auf mittlere Hitze runterstellen und für weitere 15 Minuten köcheln lassen.

Nun den Milchreis in 6 oder 8 Dessertschälchen füllen und warm oder kalt genießen. Auch kann man den Milchreis mit Zimt, Nüssen, Pistazienkerne etc. servieren.

Möchte man den Milchreis im Ofen überbacken, muss man den Milchreis natürlich in ofenfeste Schälchen füllen. Den Backofen auf 200°C Über-Unterhitze vorheizen. Die Schälchen auf ein Backblech legen,an dieser Stelle kann man etwas braunen Zucker auf den Milchreis streuen.Den Backblech mit ca. 1 Liter lauwarmes Wasser füllen und im Backofen auf der höchsten Schiene für ca. 15 Minuten überbacken. Wenn die Oberfläche braune Bläschen bildet, kann man den Milchreis aus dem Ofen nehmen und sofort warm servieren oder erkalten lassen und später genießen.















Zubereitung: ca. 20 Minuten
Herd: höchste und mittlere Stufe
Kochzeit: ca. 45 Minuten
Backofen:200°C Ober-Unterhitze
Backzeit: ca. 15-20 Minuten

Mittwoch, 23. Mai 2018

Gefüllte Zucchinis mit Hackfleisch

Hallo meine Lieben, heute gibt es mal wieder ein Herzhaftes Rezept von mir.. 
Gefüllte Zucchinis mit Hackfleisch - soo lecker 😋


Zutaten (4-8 Portionen)

4 mittelgroße Zucchinis

Hackfleischfüllung:
250 g Hackfleisch
1 Zwiebel (fein gewürfelt)
1 Knoblauchzehe (gepresst)
Ausgeschabte Zucchinifleisch (klein gewürfelt)
2 EL Öl
1 EL Tomatenmark
100 ml Wasser oder Gemüsebrühe
1 Handvoll Petersilie (fein gehackt)
1/2 TL Paprikapulver oder Paprikaflocken
Salz, Pfeffer

Béchamelsoße:
1 EL Butter
1 EL Öl
2 gehäufte EL Mehl
250 ml Milch
Salz, Pfeffer

Tomatensoße:
400 ml Wasser
1 EL Tomatenmark
1 TL Salz
Etwas Pfeffer

Außerdem:
Reibekäse


Zubereitung

Die Zucchinis der Länge nach halbieren, die Enden abschneiden und das Innere mit einem Teelöffel herausschaben.

Hackfleischfüllung: In einer Pfanne das Öl zusammen mit dem Hackfleisch anbraten, die Zwiebeln, Knoblauch und das ausgeschabte Zucchinifleisch dazugeben und weiter braten. Nun das Tomatenmark hinzufügen und kurz mitbraten, mit Wasser oder Gemüsebrühe ablöschen und mit den Gewürzen abschmecken. Zu guter Letzt die Petersilie untermischen.

Béchamelsoße: Butter und Öl in einem Topf zum schmelzen bringen. Mehl darin anschwitzen und die Milch unter ständigem Rühren hinzufügen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und für ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Tomatensoße: Wasser, Tomatenmark, Salz und Pfeffer sehr gut verrühren.

Den Backofen auf 200°C Umluft oder 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Oder den MULEX Kontaktgrill auf Stufe 4 vorheizen.
Die Zucchinis in eine Auflaufform oder in die Kasserolle legen, jeweils mit der Hackfleischfüllung belegen, jeweils ca. 2 EL von der Béchamelsoße auf die gefüllten Zucchinis geben und diese mit Reibekäse bestreuen. Die Tomatensoße in die Auflaufform oder Kasserolle füllen und im Backofen für ca. 45 Minuten backen.
Oder im Kontaktgrill für nur 30 Minuten backen.









Zubereitung: ca. 20 Minuten
Herd: höchste Hitze
Backofen: 200°C Umluft / 220°C Ober-/Unterhitze – ca. 45 Minuten
Kontaktgrill: Stufe 4 – ca. 30 Minuten