Dienstag, 31. Dezember 2019

San Sebastian Cheesecake

Sooo vielen haben nach einem San Sebastian Cheesecake gefragt, die Trend Torte von 2019. Bevor das Jahr in einigen Stunden zu ende geht, wollte ich mit euch das Rezept dazu noch teilen.
Den Cheesecake kann man in einer flüssgeren und einen festeren Konsistenz zubereten, da müsst ihr die Backzeit beachten.
Die Mengen sind perfekt für eine 22 bis 24 cm Springform, ich habe 3/4 von der Masse in einer 22 cm und 1/4 in einer 18 cm Durchmesser Form gebacken.
Eigentlich wird der Kuchen kalt serviert, deswegen sollte man ihn ein tag vorher zubereiten, doch ich war unter Zeitdruck und habe den Kuchen nach 3 Stunden Kühlzeit schon angeschnitten, lecker war er aufjedenfall, theoretisch gesehen könnte man den Kuchen auch lauwarm servieren.
Wenn ihr den Kuchen aus dem Backofen raushlt, wackelt er wie ein Pudding, das st richtig so und muss auch so sein. Nach der Ruhezeit fällt der Kuchen etwas ein, habt auch da keine Angst meine Lieben.


Zutaten (22-24 cm Durchmesser)

650 g Doppelrahmfrischkäse
250 g Mascarpone
400 ml Schlagsahne
250 g Zucker
4 Eier
1 TL Mehl
1 TL Speisestärke
1 Päckchen Vanillezucker
Schalenabrieb von einer Zitrone


Zubereitung

Den Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Eier mit dem Zucker ca. 6 Minuten schaumig schlagen. Die restlichen Zutaten in einer anderen Schüssel ca. 3 Minuten cremig schlagen. Nun die geschlagene Eiermasse unter die andere Masse mit einem Schneebesen unterrühren, auf keinem Fall mit dem Mixer unterrühren, denn dann schlägt ihr die ganze Luft, die ihr zuvor eingeschlagen habt, wieder raus.

Eine Springform oder ein Tortenring mit einem Backpapier kleiden. Ein weiteres Stück Backpapier nass machen und in die Form legen, dabei die Ränder hochziehen.
Nun die Masse in die Form füllen und im Backofen für ca. 30-45 Minuten backen.
Wenn ihr den Kuchen etwas cremiger fast flüssig haben möchtet reichen 30 Minuten aus. Wenn ihr es etwas fester, aber dennoch cremiger haben möchtet reichen 45 Minuten aus.
Nun Den Kuchen bei Zimmertemperatur vollständig auskühlen lassen und dann über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Tipp: Der Kuchen kann theoretisch gesehen auch warm serviert werden, dafür nach 30 Minuten Ruhezeit servieren.
















Zubereitung: ca. 15 Minuten
Backofen 210°C Ober-/Unterhitze
Backzeit: ca. 30-45 Minuten
Kühlzeit: über Nacht

Montag, 30. Dezember 2019

Raffaellotorte mit Fruchteinlage

Raffaellotorte mit Fruchteinlage - super lecker und nicht zu deftig.
Vielleicht möchtet ihr ja die Torte morgen als letzte Torte in diesem Jahr zubereiten🌸

Zutaten (Durchmesser 26 cm)

Teig:
6 Eier (Größe M)
240 g Zucker
240 g Mehl
30 g Kokosraspeln
1 Päckchen Backpulver

Creme:
300 ml Kokosmilch (Dose, weiße feste Teil)
250 g Mascarpone
800 ml Schlagsahne
8 Päckchen Sahnesteif
6 EL Zucker
8-10 Raffaellos (zerstampft)
100 g Kokosraspeln

Fruchteinlage:
500 g Erdbeeren/Himbeeren
200 g Zucker
1 Päckchen Agartine/AgarAgar (10 g)

Außerdem:
100 ml Kokosmilch (Dose, flüssiger Teil)
geschmolzene weiße Schokolade
Raffaellos
Kokosraspeln, Erdbeeren/Himbeeren etc.

Zubereitung

Fruchteinlage: Erdbeeren und Himbeeren pürieren, in einen Top geben und mit dem Zucker und Agartine verrühren. Auf höchster Stufe ca. 4-5 Minuten sprudelnd aufkochen. In eine mit Backpapier ausgelegte Springform/Tortenring mit dem Durchmesser: 20-22 cm füllen und über Nacht in den Tiefkühler stellen.
Biskuitteig: Den Ofen auf 170°C Oberunterhitze vorheizen und eine Springform mit Backpapier auskleiden und mit etwas Fett einfetten. Die Eier mit dem Zucker ca. 6 Minuten mit einem Mixer sehr cremig rühren. Mehl und Backpulver mischen und in die Ei-Masse hineinsieben, Kokosraspeln ebenfalls hineingeben und anschließend unterheben. Den Teig in die Springform füllen und im Ofen ca. 30 Min backen.
Abkühlen lassen und anschließend einmal waagerecht durchschneiden.

Creme: Schlagsahne mit 5 Päckchen Sahnesteif steif schlagen.
Kokosmilch und Mascarpone mit den restlichen Zutaten außer die Raffaellos sehr gut mixen. Nun die Schlagsahne unter die Kokosmasse unterheben und ca. 4 EL von der Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und ca. 5 EL zum Bestreichen der Torte auf Seite legen.
Die Raffaellos zerstampfen und in die restliche Creme unterheben.

Auf eine Tortenplatte den ersten Biskuitboden drauflegen und mit einem Tortenring umschließen. Mit der Kokosmilch den Boden tränken und 1/3 der Creme darauf streichen, die Fruchteinlage in die Mitte reinlegen und dann die restliche 2/3 Creme darüberstreichen. Den zweiten Biskuitboden oben draufsetzen und die Torte mindestens 2 Stunden oder über Nacht ruhen lassen.
Nun den Tortenring vorsichtig entfernen mit der Creme die Seiten sowie den oberen Teil der Torte bestreichen. 
Mit geschmolzener weißer Schokoladenkuvertüre den Drip machen. Nun mit der Creme im Spritzbeutel, Raffaellos, Erdbeeren/Himbeeren und Kokosflocken die Torte dekorieren.









Zubereitung: 40 Min.
Ofen: 170°C Ober-/Unterhitze Backzeit: ca. 30 Min.
Kühlzeit: ca. 2 Stunden
Gefrierzeit: über Nacht

Sonntag, 29. Dezember 2019

Windbeuteltorte

Hallo meine Lieben,
ich hatte vor einigen Tagen eine tolle Idee und musste sie unbedingt sofort umsetzen. Ihr werdet das Rezept lieben.
Eine leckere Windbeuteltorte - besser gesagt ein XXL Windbeutel.
Zwischen zwei Riesen Windbeutel befindet sich eine leckere Mascarpone oder Quarkcreme, aufgepeppt mit Früchten oder Marmelade  - einfach lecker

Zutaten (20-22 cm Durchmesser)

Brandteig:
115 ml Wasser
115 ml Milch
115 g Butter
150 g Mehl
40 g Speisestärke
1,5 TL Zucker
1 Pr Salz
6 Eier

Füllung:
250 g Mascarpone oder Quark
600 ml Schlagsahne
4 EL Zucker
4 Päckchen Sahnesteif
250 g Früchte nach Wahl
2-3 EL Marmelade

Außerdem:
Puderzucker

Zubereitung

In einem Topf Wasser, Milch und Butter zum Schmelzen bringen und aufkochen lassen. Salz und Zucker hineingeben und vollständig auflösen lassen.
Nun das Mehl und die Speisestärke auf einmal hineingeben und mit einem Holzlöffel kräftig durchrühren. Nach dem rühren müsste ein Teigklumpen entstehen, diesen für ca. weitere 2-3 Minuten im Topf verrühren, bis sich auf dem Topfboden ein weißer Belag bildet.
Den Teig in eine große Schüssel umfüllen und vollständig abkühlen lassen.

Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Wenn der Teig schön abgekühlt ist, ein Ei nach dem anderen mit Hilfe eines Handrührgeräts einrühren. Dieser Schritt ist besonders wichtig! Das nächste Ei erst dann einrühren, wenn das vorherige schön eingerührt ist. Der Teig muss schön geschmeidig und glänzend sein.
In einen Spritzbeutel mit Stern- oder Lochtülle den Teig umfüllen
Auf ein Backblech den Boden von einer Springform drauflegen, dann ein Backpapier drauflegen. Den Teig vom Rand aus beginnend auf den Boden spritzen, wer kein Springformboden hat, kann auf das Backpapier ein Kreis zeichnen und diesen umgedreht dafür oder einfach ein Teller benutzen und verwenden. Diesen Vorgang wiederholen. Wir brauchen 2 große Windbeutel.

Nun im Backofen für ca. 20-25 Minuten Goldbraun backen.
Die Backofentür auf keinem Fall während des Backvorgangs öffnen, denn sonst fallen die Windbeutel zusammen.

Füllung:
Alle Zutaten miteinander steifschlagen, Auf Wunsch Früchte oder Marmelade unterrühren.
Ein Windbeutel auf eine Tortenplatte legen, mit einem Tortenring umschließen. Die Füllung glattstreichen und dann den zweiten Windbeutel draufsetzen. Die Torte für 3 Stunden oder über Nacht Kühl stellen.
Mit Puderzucker bestäuben und dann servieren.












Zubereitung: ca. 30 Minuten
Backofen: 200°C Ober-/Unterhitze
Backzeit: ca. 20-25 Minuten
Kühlzeit: ca. 3 Sunden oder über Nacht

Samstag, 28. Dezember 2019

Brownie Törtchen

Einen wunderschönen Samstag meine Lieben,
heute habe ich ein sehr tolles, leckeres, einfaches und schokoladiges Rezept für euch.
Leckere kleine Brownie Törtchen♥️ Aufgepeppt mit meiner Schokosahne😋 Einfach Köstlich.
Perfekt für Kaffee&Kuchen Tage, Feierlichkeiten etc.

Zutaten

320 g Mehl
80 g Backkakao
320 g Zucker
160 ml Öl
2 TL Backpulver
1 Pr. Salz
440 ml warmes Wasser
Etwas Vanilleextrakt
1 EL Apfel Essig (Optional)

Schokosahne:
600 ml Schlagsahne
3 EL Backkakao
3 Päckchen Sahnesteif
3 EL Zucker

Außerdem:
Puderzucker
Früchte, Nüsse

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Oder den MULEX Kontaktgrill auf Stufe 3 vorheizen.
Ein Backblech oder eine eckige Kuchenform (Brownieform) mit Backpapier auskleiden und die Ränder etwas einfetten oder die Kasserolle mit Backpapier auslegen.

Mehl, Backkakao und Backpulver vermischen und in eine Rührschüssel sieben. Zucker und Salz hinzufügen und mit einem Schneebesen oder Mixer die Trockenen Zutaten miteinander vermischen.

Nun die flüssigen Zutaten in die Schüssel geben und das Ganze sehr gut verrühren oder mixen.
Der Teig ist etwas flüssiger als übliche Kuchenteige, kleinere Klümpchen in dem Teig sind nicht schlimm, die lösen sich nämlich beim Backen auf.

Den Teig in die Kuchenform füllen und im Backofen ca. 20-25 Minuten backen.
Oder im Kontaktgrill für ca. 15 Minuten backen.
Unbedingt die Stäbchenprobe machen, wenn nichts am Stäbchen kleben bleibt, ist der Kuchen fertig.

Schokosahne: Alle Zutaten miteinander gut steifschlagen, in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Bis zum Gebrauch Kühl stellen.

Zum Schluss den Kuchen auskühlen lassen, in kleine Würfel schneiden mit der Schokosahne bespritzen und mit Puderzucker, Früchten oder Nüssen etc. verzieren.






Zubereitung: ca. 5 Minuten
Backofen: 180°C Ober-/Unterhitze
Kontaktgrill: Stufe 3
Backzeit: ca. 15-25 Minuten

Freitag, 27. Dezember 2019

Pudding Streuselkuchen

Mag jemand ein Stück Pudding Streuselkuchen?

Zutaten (26cm Durchmesser)

Rührteig:
125 g Butter (zimmerwarm)
125 g Zucker
125 ml Milch
250 g Mehl
1 Ei
1 Päckchen Vanillezucker
2 TL Backpulver
1 Pr. Salz

Streusel:
150 g Butter
300 g Mehl
100 g Zucker

Pudding
500 ml Milch
2 Päckchen Vanillepudding Pulver
6 EL Zucker
1 Ei

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine Springform einfetten und mit Mehl bestäuben.

Rührteig: Mehl und Backpulver vermischen. Butter, Salz, Vanillezucker und Zucker schaumig rühren. Ei unterrühren und die Milch hinzufügen. Die Mehlmischung hineingeben und cremig rühren. Den Rührteig in die Springform füllen und glattstreichen.

Streusel: Für die Streusel Butter, Mehl und Zucker zügig mit einem Knethaken zu Streusel verkneten und kaltstellen.

Pudding: 100 ml Milch mit dem Puddingpulver und dem Zucker Klumpenfrei verrühren. Restliche Milch in einem Topf aufkochen und dann die Puddingmischung dazugeben, unter ständigem Rühren aufkochen. Vom Herd nehmen etwas auskühlen lassen und dann das Ei unterrühren. Nun auf den Rührteig verteilen und die Streusel darüber streuen. Bei 180°C ca. 50-60 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!
Nach dem backen den Kuchen auskühlen lassen. Mit Puderzucker und Früchten servieren.

Tipp: Wer mag, kann gerne Früchte oder Obststücke auf den Pudding geben und dann erst die Streusel darüber streuen.









Zubereitung: 20 Minuten
Ofen: 180°C Ober-/Unterhitze
Backzeit: 50-60 Minuten