Donnerstag, 28. Februar 2019

Schnelle türkische Pizzen aus Blätterteig - Milföy Lahmacun

Zeit für ein schnelles herzhaftes Rezept.
Ich liebe Lahmacun - diese schnellen türkischen Pizzen aus Blätterteig (Milföy Lahmacun) eignen sich doch super für spontanen Besuch, ein Buffet oder zum Mitnehmen oder?

Zutaten (20 Stück)

10 Platten Blätterteig

Belag:
250 g Rinderhackfleisch
Eine Handvoll frische Petersilie
1 Mittelgroße Zwiebeln
1 EL Tomatenmark
1 TL Paprikamark
5 EL Passierte Tomaten
1 TL Salz
1 TL Paprikapulver
3 EL ÖL

Zubereitung

Belag:
Die Zwiebeln fein reiben und die Petersilie fein hacken. In einer Schüssel die Zutaten - Hackfleisch, Petersilie, Zwiebeln, Tomatenmark, Paprikamark, Passierte Tomaten, Öl, Salz und Paprikapulver - miteinander vermischen.

Die Blätterteig platten halbieren und jeweils ein Esslöffel von dem Belag draufgeben.

Zu guter Letzt die türkischen Pizzen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Backofen bei 180°C Ober-Unterhitze für ca. 20 Minuten backen.

Oder im MULEX Kontaktgrill bei Stufe 4 für ca. 10-12 Minuten mit dem Abstandshalter backen.





Zubereitung: ca. 10 Minuten
Backofen: 180°C Ober-/Unterhitze – ca. 20 Minuten
Kontaktgrill: Stufe 4 – ca. 10-12 Minuten

Mittwoch, 27. Februar 2019

Schoko Schichttorte

Heute gibt es eine mega leckere und cremige Schoko Schichttorte 

Zutaten (22-26 cm Durchmesser)

Brownieboden:
320 g Mehl
80 g Backkakao
350 g Zucker
160 ml Öl
2 TL Backpulver
1 Pr. Salz
440 ml warmes Wasser
Etwas Vanilleextrakt
1 EL Apfel Essig

Cremeschicht 1:
600 ml Schlagsahne
3 Päckchen Sahnesteif
3 EL Zucker
3 EL Backkakao

Cremeschicht 2:
250 g Mascarpone
400 ml Schlagsahne
4 Päckchen Sahnesteif
4 EL Nutella

Cremeschicht 3:
250 g Mascarpone
400 ml Schlagsahne
4 Päckchen Sahnesteif
4 EL Zucker

Ganache:
100 ml Schlagsahne
100 g Schokoladenkuvertüre

Außerdem:
Blaubeeren, Erdbeeren, Oreokekse etc. (Optional)


Zubereitung

Brownie: Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen.
Eine Springform mit Backpapier auskleiden und die Ränder etwas einfetten.
Mehl, Backkakao und Backpulver vermischen und in eine Rührschüssel sieben. Zucker und Salz hinzufügen und mit einem Schneebesen oder Mixer die Trockenen Zutaten miteinander vermischen.
Nun das Öl, warmes Wasser, Vanilleextrakt und Apfelessig mit in die Schüssel geben und das Ganze sehr gut verrühren oder mixen.
Den Teig in die Kuchenform füllen und im Backofen ca. 40 Minuten backen.
Unbedingt die Stäbchenprobe machen, wenn nichts am Stäbchen kleben bleibt, ist der Kuchen fertig. Den Kuchen komplett abkühlen lassen. Falls der Kuchen einen zu hohen Buckel hat den Kuchendeckel etwas abschneiden.

Cremeschicht 1: Alle Zutaten miteinander sehr steif schlagen.
Cremeschicht 2 und 3: ebenfalls alle Zutaten miteinander steif schlagen.

Den Brownieboden auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen.
Die Cremeschicht 1 auf den Boden glattstreichen und für eine halbe Stunde Kühl stellen. Danach die Cremeschicht 2 darauf streichen und für eine weitere halbe Stunde Kühl stellen. Nun die Cremeschicht 3 auf die 2. Schicht glattstreichen und den Kuchen über Nacht oder für mindestens 3 Stunden Kühl stellen.

Ganache: Schlagsahne erhitzen, Schokolade in Stücke brechen oder klein hacken und in die Sahne geben. Die Masse gut verrühren, bis sich die Schokolade mit der Sahne gut verbunden hat. Ganache etwas abkühlen lassen (ca. 7 Minuten).

Den Tortenring vorsichtig entfernen und die Ganache auf die Torte geben und dabei etwas an den Rändern herunterfließen lassen.

Auf Wunsch mit frischen Blaubeeren oder Erdbeeren oder Oreokekse etc. dekorieren.




Zubereitung: 30 Min.     
Ofen: 180°C Ober-/Unterhitze
Backzeit: 40 Min                                   
Kühlzeit: 3 Std. oder über Nacht

Dienstag, 26. Februar 2019

Hackfleisch-Gemüse Nudelauflauf

Da soviele das Rezept von meinem Hackfleisch-Gemüse Nudelauflauf haben wollten, konnte ich euch nicht länger warten lassen.
So lecker einfach !

Zutaten (2-3 Portionen)

200-250 g Nudeln
200-250 g Hackfleisch
1 Zwiebel
1 Paprika
½ Dose Mais
1 Handvoll Kirschtomaten
+ eventuell andere Gemüsesorten.
1 EL Olivenöl/Rapsöl
2 EL Tomatenmark
200 ml Schlagsahne
ca. 250 ml heißes Wasser
1 TL getrocknetes Basilikum
1 TL getrocknete Petersilie
1 TL Paprikapulver/flocken
1 TL Instant Gemüsebrühe (Optional)
Salz, Pfeffer
Ca. 3-4 EL Frischkäse oder Crème Fraîche
Ca. 100 g Mozzarella/Reibekäse

Zubereitung

MULEX Kontaktgrill:
In der Kasserolle das Öl erhitzen. Hackfleisch hineingeben und braten. Die Zwiebeln und Gemüse in kleine Würfel oder Scheiben schneiden und dazu geben.
Tomatenmark und Gewürze dazugeben und kurz anrühren. Heißes Wasser und Schlagsahne hinzufügen.
Nun die Nudeln und die Kirschtomaten hineingeben, kurz umrühren und dann Frischkäse oder Crème Fraîche und Reibekäse oder Mozzarella darüber geben. Für ca.15 Minuten bei Stufe 4 kochen lassen.

Im Backofen:
In einer Pfanne das Öl erhitzen. Hackfleisch hineingeben und braten. Die Zwiebeln und Gemüse in kleine Würfel oder Scheiben schneiden und dazu geben.
Tomatenmark und Gewürze dazugeben und kurz anrühren. Heißes Wasser und Schlagsahne hinzufügen.
Nun die Nudeln und die Kirschtomaten hineingeben, kurz umrühren und für ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die Nudeln in eine Auflaufform füllen und Frischkäse oder Crème Fraîche und Reibekäse oder Mozzarella darüber geben. Für ca.15 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 220°C Ober-/Unterhitze backen.




Zubereitung: 5-10 Minuten
Kontaktgrill: Stufe 4
Backofen: 220°C Ober-/Unterhitze
Kochzeit: ca.15 Minuten

Mehrfarbige Cupcakes

Guten Morgen meine Lieben,
heute zeige ich euch wie man ganz einfach Mehrfarbige Cupcakes zubereiten kann.
Es ist wirklich einfach zumachen und das Ergebnis ist einfach so schöön.

Zutaten (12 Stück)

Teig:
2 Eier (Größe M)
150 g Zucker
1 TL Vanillezucker
2 TL Backpulver
1 Pr. Salz
240 g Mehl  (davon 40 g durch Backkakao ersetzen für Schokomuffins)
80 ml Öl
50 ml Sprudelwasser
50 ml Milch

Creme:
200 ml Schlagsahne
250 g Mascarpone
3 Pack. Sahnesteif
2 EL Zucker
1 EL Vanilleextrakt
+ Lebensmittelfarbpaste oder Marmelade

Deko:
Schokolade, Beeren, Streusel etc.

Zubereitung

Den Backofen auf 170°C Oberunterhitze vorheizen und ein Muffinblech mit 12
Papierförmchen auslegen oder stabile Muffinförmchen benutzen.
Mehl und Backpulver miteinander vermischen. Eier, Zucker, Vanillezucker und Salz cremig rühren. Öl, Milch und Sprudelwasser hinzugeben. Mehlmischung darüber sieben und weiterhin rühren. Den fertigen Teig mit einem Esslöffel in die Papierförmchen verteilen und im Backofen für ca. 25 Min. backen. Anschließend Komplett abkühlen lassen.

Creme: Schlagsahne zusammen mit der Mascarpone, Sahnesteif, Zucker und Vanilleextrakt steif schlagen. Die Creme in 2 oder mehrere Schälchen füllen und diese beliebig mit Lebensmittelfarbpaste oder etwas Marmelade einfärben. Für eine weiße Creme benötigt man natürlich keine Farbe.

Variante 1: Nun kann man der unterschiedlichen Creme in je einen separaten Spritzbeutel füllen, die Spitzen abschneiden und diese dann in einen weiteren Spritzbeutel mit beliebiger Tülle einsetzten.

Variante 2: Wer wir ich nur zwei Farben verwenden möchte, kann auf je eine Seite des Spritzbeutels eine Farbe spachteln oder eine Farbe an die Ränder des Spritzbeutels spachteln und die zweite Farbe mittig in den Beutel füllen.

Nun die Muffins mit der Creme  bespritzen und für mindestens 30 Minuten Kühl stellen.


Auf Wunsch mit Schokostückchen, Beeren oder Streuseln dekorieren und dann servieren.











Zubereitung: 30 Min.  
Backofen: 170°C Ober-/Unterhitze
Backzeit: ca. 25 Min.

Sonntag, 24. Februar 2019

Spaghettieis Dessert

Hallo meine Lieben,
ich liebe liebe Spaghettieis so sehr, dass ich unbedingt aus dieser Idee ein Dessert zaubern wollte. 
Was soll ich sagen, ich liebe es einfach ♥️ Die Zubereitung dauert keine 5 Minuten und es schmeckt erfrischend lecker. 

Zutaten (4-6 Gläser)

Creme:
250 g Mascarpone
250 g Quark
200 ml Schlagsahne
1 Päckchen Sahnesteif (Optional)
3 EL Zucker
Etwas Vanilleextrakt
Spritzer Zitronensaft

Erdbeersoße:
300 g Erdbeeren (wenn TK, aufgetaut verwenden)
3 EL Puderzucker

Außerdem:
Weiße Schokolade (geraspelt)
Erdbeeren (Optional)

Zubereitung

Creme: Schlagsahne zusammen mit dem Sahnesteif steifschlagen. Restliche Zutaten in einer Schüssel verrühren und die Sahne unterheben. Die Masse in die Gläser verteilen.

Erdbeersoße: Die Erdbeeren zusammen mit dem Puderzucker pürieren und ebenfalls in die Gläser auf die Sahnemasse verteilen.

Nun mit geraspelter weißer Schokolade und Erdbeeren verzieren.
Am besten für 2 Stunden Kühl stellen und dann genießen.

Tipp: Im Sommer Könnt ihr die Dessert für 1-2 Stunden ins Gefrierschrank stellen und dann Eiskalt genießen.





Zubereitung: 10 Minuten
Kühlzeit: 2 Stunden

Samstag, 23. Februar 2019

Raffaello Käsekuchen

Hallo meine Lieben, heute habe ich ein super leckeres Raffaello Käsekuchen-Rezept für euch. Diesen könnt ihr mit einem Mürbeteig oder einem Keksboden zubereiten.
Aufgepeppt habe ich den Kuchen mit einer leckeren Erdbeersoße und Sahne. Auch kann man die Erdbeeren durch Himbeeren oder Blaubeeren ersetzen. Je nachdem was ihr gerne mögt.
Wer auf die Soße verzichten möchte, kann den Käsekuchen natürlich auch ohne servieren.

Zutaten (26 cm Durchmesser)

Mürbeteig:
150 g Mehl (Weizenmehl)
100 g Zucker
1 Ei
125 g Butter
3 EL Kokosraspeln
1 TL    Backpulver
1 TL Vanillezucker

Keksboden:
350 g Butterkekse
50 g Kokosraspeln
4 EL Butter

Belag:
500 g Quark
200 g Zucker
1 TL Vanillezucker
4 Eier
1 Pack. Puddingpulver (Vanille)
100 ml Öl
5-6 Raffaellos (zerdrückt)
2 EL Kokosraspeln

Erdbeersoße (Optional):
150 g Erdbeeren
3 EL Zucker
1 EL Speisestärke

Außerdem
200 ml Schlagsahne + 1 Päckchen Sahnesteif (steifgeschlagen)
Erdbeeren, Raffaellos

Zubereitung

In einen Backofengeeigneten Behälter Wasser auffüllen und diese dann in den Backofen auf den Boden legen.
Eine Springform mit Backpapier auslegen und einfetten.
Mürbeteig: Mehl und Backpulver mischen. Zucker, Vanillezucker, Ei und Butter hinzufügen und zu einem Mürbeteig kneten. Diese dann 15 Minuten kaltstellen. Anschließend eine Springform einfetten, den Mürbeteig darin auslegen.

Keksboden:
Die Butterkekse zerkrümeln, Butter erhitzen. Diese dann zusammen mit den Kokosraspeln zu einem Teig verarbeiten und in die Springform drücken. Die Form kühl stellen.

Belag: Quark, Zucker, Vanille, Puddingpulver und Öl sehr gut verrühren. Die Eier nach und nach hinzufügen und weiterhin sehr cremig rühren. Nun die Raffaellos und die Kokosraspeln unterheben.
Im vorgeheizten Backofen bei 175°C Ober-/Unterhitze  ca. 60 Minuten backen. Nach dem Ausbacken den Ofen ausschalten und den Käsekuchen darin mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

Erdbeersoße: Erdbeeren waschen und abtropfen lassen, entstielen und klein schneiden. Die klein geschnittenen Erdbeeren pürieren und in eine kleine Pfanne geben. Zucker und Speisestärke dazu geben und auf mittlerer Stufe aufkochen lassen. Nun auf den Kuchen gießen und glattstreichen.

Den Kuchen mindestens 4 Stunden kühl stellen.
Den Käsekuchen aus der Form lösen und mit der geschlagenen Sahne, Erdbeeren und Raffaellos dekorieren.







Zubereitung: 20 Min
Backofen: 175°C Ober-/Unterhitze
Backzeit: 60 Min
Kühlzeit: 4 Std.

Haselnusstorte

Haselnusstorte - einer meiner Lieblingstorten!
Die gab es dieses Jahr zum Geburtstag meiner Mama - einfach mega Lecker.

Zutaten (26 cm Durchmesser)

Mürbteig:
75 g Butter
75 g Zucker
100 g Mehl
50 g gemahlene Haselnüsse

Biskuitteig:
2x 4 Eier (Größe M)
2x 160 g Zucker
2x 130 g Mehl
2x 50 g gemahlene Haselnüsse
2x 2 TL Backpulver

Creme:
1000 ml Schlagsahne
500 g Mascarpone
400 g Nougat (klein gehackt)
7 Päckchen Sahnesteif

Außerdem:
2-3 EL Aprikosenmarmelade
Haselnüsse
Giotto
Geschmolzene Schokolade

Zubereitung

Mürbteig: Alle Zutaten zu einem glatten Mürbteig verkneten, zu einer Kugel formen, mit Frischhaltefolie einpacken und für 30 Minuten Kühl stellen.
Nun eine Springform mit Backpapier auslegen und den Mürbteig hineindrücken. Mit einem Glas schön flachdrücken. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und dann im vorgeheiztem Backofen bei 180°C ca. 10 Minuten backen. Komplett auskühlen lassen.

Biskuitteig: Den Ofen auf 170°C Oberunterhitze vorheizen und eine Springform mit einem
Durchmesser von 26cm mit etwas Fett einfetten. 4 Eier mit 160 g Zucker ca. 6 Minuten mit einem Mixer sehr cremig rühren. 130 g Mehl, 2 TL Backpulver und 50 g gemahlene Nüsse in die Ei-Masse hineingeben und anschließend unterheben. Den Teig in die Springform füllen und im Ofen ca. 30 Min backen.
Abkühlen lassen und anschließend einmal waagerecht durchschneiden.
Nun den zweiten Biskuitteig zubereiten, backen und diesen ebenfalls einmal waagerecht durchschneiden. So hat man jetzt 4 gleichdicke Biskuitböden.

Creme: Die Schlagsahne in einem Topf erhitzen, nicht kochen! Den Nougat hineingeben und darin zum Schmelzen bringen, kurz verrühren bis sich alles gutverbunden hat. Nun die Nougatsahne für mindestens 3 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Dann Die Mascarpone kurz verrühren, die Nougatsahne dazu geben und sehr steif schlagen, dabei Sahnesteif langsam einrieseln lassen. Von der Creme ca. 6 gehäufte EL in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und bis zum Gebrauch Kühl stellen.

Zusammenstellen: Den Mürbboden auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen und die Marmelade draufstreichen.  Nun den ersten Biskuitboden darüber setzen und 1/4 der Creme auf den Kuchen streichen, den zweiten Kuchenboden aufsetzen und 1/3 der restlichen Creme erneut auf den Kuchenboden streichen. Nun den 3 Kuchenboden aufsetzen und die Hälfte der restliche Creme erneut auf den Kuchenboden streichen, den letzten Kuchenboden aufsetzen und im Kühlschrank für mindesten 2 Stunden oder über Nacht Kühl stellen. Die Torte aus dem Kühlschrank holen, den Tortenring vorsichtig entfernen und mit der restlichen Creme die Torte rundherum dünn bestreichen. Nun mit der Creme im Spritzbeutel die Torte bespritzen und mit geschmolzener Schokolade, Haselnüssen und Giottokugeln dekorieren.






Zubereitung: ca. 90 Minuten
Backofen: 180/170°C Ober-/Unterhitze
Backzeit: 10 Minuten /jeweils 30 Minuten
Kühlzeit: über Nacht oder, mind. 2-3 Stunden

Freitag, 22. Februar 2019

Macarons

Es haben sich soviele ein Macarons-Rezept von mir gewünscht und tadaaaaa, da hab ich es endlich ♥️

Zutaten

125 g Puderzucker
75 g gemahlene Mandeln ohne Haut (davon 25 g Backkakao für Schoko Macarons)
2 Eiweiß
1 Pr. Salz
75 g Zucker
Etwas Lebensmittelfarbpaste

Ganachefüllung:
100 g Schlagsahne
100 g Schokoladenkuvertüre oder Schokolade (Zartbitter, Vollmilch, weiße)
15 g Butter
Etwas Lebensmittelfarbpaste

Zubereitung

Macarons-Teig: Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
In einem Mixer/Küchenmaschine den Puderzucker, die gemahlenen Mandeln und ggf. das Backkakao fein mahlen. Diese Mischung nochmals in einen Behälter durch ein Sieb streichen. Dieser Schritt ist besonders Wichtig, denn je feiner die Mischung desto besser das Ergebnis später.

Das Eiweiß zusammen mit der Prise Salz sehr steifschlagen und dabei langsam den Zucker einrieseln lassen.
Die Puderzucker-Mandel-Kakaomischung  nun in das geschlagene Eiweiß vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben, sodass die Masse vollständig Klumpen frei und glatt ist. Auf Wunsch die Masse mit Lebensmittelfarbpaste einfärben.

Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und ca. 8 mm von der Spitze abschneiden. 
Auf dem mit Backpapier ausgelegten Backbleche gleich große Baisertupfen mit ca. 2,5 cm Abstand voneinander spritzen (ca.  80 Stück).
Die Tupfenoberfläche sollte glatt sein und leicht verlaufen. (Siehe Bild)
Die Backbleche vorsichtig ein paar Mal fest auf die Arbeitsplatte klopfen, damit die Macarons schon flach werden und dabei die Luftbläschen verschwinden.
Die Macarons bei Zimmertemperatur ca. 20-30 Minuten trocknen lassen.

Den Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Anschließend für ca. 10-15 Minuten im Backofen backen und auf dem Bachblech abkühlen lassen.

Ganachefüllung: Die Schokoladenkuvertüre fein hacken. Die Schlagsahne in einem Topf erhitzen und die Kuvertüre darin auflösen kur rühren. Nun die Butter hinzugeben und wieder verrühren. Die Masse kurz verrühren, ca. 1 Stunde kalt stellen bis eine feste Masse entsteht und die Ganache mit dem Mixer kurz aufschlagen. Benutzt man weiße Schokolade, kann man diese Bunt mit Lebensmittelfarbpaste einfärben.

Die Füllung in einen Spritzbeutel mit kleiner Tülle füllen. Auf die flachen Seiten von ca. 40 Baisers einen dicken Tupfen Schokoladenganache spritzen. Jeweils einen zweiten Baiser mit der flachen Seite auf ein Macaron draufsetzen und leicht andrücken.
Die fertigen Macarons bis zum Servieren  kalt stellen.

Die gefüllten Macarons halten sich bis zu 3 Tage frisch oder im Gefrierschrank bis zu einigen Wochen.
Wer ungefüllte Macarons auf Vorrat zubereiten möchte, kann Sie gerne in einer Luftdichten Blechdose bis zu 1-2 Wochen lagern und auf Wunsch frisch mit Ganache füllen und dann servieren.









Zubereitung: ca. 1 Stunde
Backzeit: ca. 10-15 Minuten
Backofen: 160°C Ober-/Unterhitze
Kühlzeit: ca. 1 Stunde